10 Tage Basenüberschüssige Ernährung: Die Basen Challenge

10 Tage Basenüberschüssige Ernährung_ Die Basen Challenge

Gastbeitrag von Basenbande.de

Hast du auch schon etwas vom Säure-Basen-Haushalt, Basischer Ernährung und Basenüberschüssiger Ernährung gehört. Heute möchte ich dich zum Thema etwas aufklären und dir eine 10 Tages Challenge mit an die Hand geben mir der du etwas auf die Verteilung deiner Säuren und deiner Basen in deiner Ernährung achten kannst. Aber vorsicht, wenig Bewegung und Stress sind ebenfalls sauer.

Zuallererst, da du dich für Vegane Rezepte interessierst bist du schon automatisch auf einem sehr guten Weg eine ausgeglichene Säure-Basen-Balance zu haben.

Was verändert sich für dich durch die Basen Challenge?

  • Deine Haut wird glatt
  • Du wirst etwas an Gewicht verlieren
  • Du bist wacher

Der Säure-Basen-Haushalt – welche Lebensmittel verstoffwechseln wir basisch und welche sauer:

Die 6 wichtigsten Basischen Lebensmittel / Lebensmittel Kategorien sind alle reich an Nährstoffen und Ballaststoffen.

1. Gemüse, der Star auf der Lebensmittel Pyramide: Auf der Basischen Lebensmittelpyramide hat Gemüse den gleichen Stellenwert, den es auch auf der Veganen Pyramide hat. Gemüse in allen Variationen und Farben wie Paprika, Grünkohl, Zwiebeln, Brokkoli, Möhren, Pilze, Kohl, Salat und Kräuter sind ein Muss, ebenso wie eine ausgewogene Abwechslung der leckeren Pflanzen am besten immer in Bio-Qualität. Gewürze sind auch erlaubt.

2. Obst, die natürliche und gesunde Zuckerquelle: Jeder hat mal Lust auf etwas süßes, warum nicht einfach eine süße Vitaminbombe verputzen. Alle Obstsorten sind basisch, das bedeutet aber nicht, dass man sich nur von Obst ernähren soll. Da Obst bekanntlich viel Zucker enthält, ist das Gemüse der Star.

3. Der Sattmacher, die Kartoffel: Enthält viele wertvolle Vitamine, macht lange satt, enthält wenig Fett und Kalorien und senkt den Blutdruck. Natürlich soll das keine Einladung sein, nur noch Pommes zu Essen. Die Zubereitungsart ist auch sehr wichtig. Am wenigsten verliert die Kartoffel an ihren Nährstoffen, wenn ihr sie im Wasser kocht und als Pellkartoffel esst, oder in Suppen und Eintöpfen.

4. Datteln, die gesunde Süßigkeit: “Das Brot der Wüste” – zugegeben Datteln wachsen nicht regional bei uns, sind aber eine wichtige gesunde Alternative um unser gelerntes Zuckerverlangen zu stillen. Datteln eignen sich super zum süßen, sorgen für starke Knochen, stärken das Herz, machen nerven und Muskeln stark, wirken entwässernd und regen die Blutbildung an. Datteln sind reich an Vitamin A, Folsäure, leicht verdaulichen Fruchtzucker, Magnesium, Kalzium und vielen anderen Vitaminen.

5. Mandeln schützen die Gesundheit: Mandeln enthalten 19% Eiweiss und sind ein sehr wichtiger Nährstofflieferant nicht nur wenn man sich basenüberschüssig ernährt. Ob Mandeln zum snacken, als Mandelmus oder im Müsli. Mandeln senken das Cholesterin, schützen vor Diabetes. Gerade beim Basenfasten, sind Mandeln eine wichtige Quelle für Nährstoffe.

6. Pflanzenöl – gesunde ungesättigte Fettsäuren: Der Menschliche Körper braucht Fett vor allem beim Verzehr von Gemüse mit fettlöslichen Vitaminen. Am besten Native Pflanzenöle auswählen.

Gute Säure bildende Lebensmittel sind z.B. Hülsenfrüchte, Saaten, Pseudogetreide, Soya, Vollkorngetreide wie z.B. Dinkel und alle Nusssorten.

Schlechte Säurebilder sind tierische Lebensmittel, Weißmehlprodukte und zuckerhaltiges.

Eine ausführliche Säure-Basen-Tabelle findest du auf Basenbande.de

Die 80 / 20 Regel

Nachdem du die wichtigsten Basischen Lebensmittel kennengelernt hast, erklären wir dir die 80/20 Regel. Du kannst dich nicht dauerhaft basisch ernähren, oder viel länger als 2 Wochen Basenfasten, da dir wichtige Nährstoffe fehlen werden. Deswegen solltest du dich basenüberschüssig ernähren und 80% deines Tagesbedarfs mit Basen decken und 20% mit guten Sauren Lebensmitteln ergänzen.

Die 10 Tage Basen Challenge:

Während der Challenge solltest du komplett auf Kaffee, Koffein und Zucker verzichten. Trinke viel Wasser.

Am besten trinkst du bereits 2 Tage vor Start deiner Basen Challenge keinen Kaffee mehr, damit zu keine Entzugserscheinung und Kopfschmerzen am dritten Tag der Challenge bekommst.

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Tag 4

Tag 5

Tag 6

Tag 7

Tag 8

Tag 9

Tag 10

Wir wünschen dir viel Erfolg beim ausprobieren!

Hat dir dieser Gastbeitrag von Basenbande gefallen? Dann teile doch die folgende Grafik auf Pinterest. Auf diese Weise hilfst du mir dabei, noch mehr Menschen für eine gesunde Ernährung auf pflanzlicher Basis zu begeistern.

10 Tage Basenüberschüssige Ernährung Die Basen Challenge Pinterest

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu