Zucchini Bananen Brot

Zucchini Bananen Brot

zucchini bananenbrot glutenfrei

Da surft man mal ausnahmsweise auf einer Paleo Seite herum und was findet man, ein wirklich gutes Rezept, das sich auch noch relativ einfach veganisieren lässt. Also habe ich die Eier einfach durch Leinsamen und Buchweizenmehl ersetzt, damit ein wenig Bindung in den Teig kommt. Herausgekommen ist diese leckere Zucchini Bananen Brot, das irgendwie den Spagat zwischen Brot und Kuchen schafft.

bananen zucchini brot

Tatsächlich ist es schwer zu sagen, ob dieses Brot nicht doch eher eine Süßspeise darstellt. Schließlich dominiert die Süße von Banane und Reissirup schon ziemlich.

Trotzdem! Auch mit einem leckeren Aufstrich aus Avocado, oder frischem Gemüse schmeckt dieses Brot wirklich gut. Die Herstellung ist zudem extrem simpel. Einfach alle Zutaten in eine Küchenmaschine werfen und den Teig im Anschluss für ein paar Minuten in den Ofen schieben.

veganes zucchini bananen brot

Trotz Backpulver ging der Teig bei mir leider nicht besonders auf. Wer eine Idee haben sollte, bitte melden. Bei einer runden Form – so wie ich sie verwendet habe – würde ich in Zukunft die doppelte Menge Teig empfehlen, oder ihr nehmt idealerweise eine Kastenform. Die Kruste des Brotes wird übrigens recht knusprig. Das hätte ich so komplett ohne Mehl nicht erwartet, hat mich aber positiv überrascht.

Rezept drucken
Zucchini Bananen Brot
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zucchini mit eine Reibe, oder einer Küchenmaschine raspeln. Danach alle Zutaten in eine Küchenmaschine mit Messereinsatz geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Danach alles in eine kleine Rund- oder Kastenform geben. In der Zwischenzeit den Ofen bei Umluft auf 180 Grad vorheizen. Die Form solltet ihr am besten einfetten.
  2. Den Teig für 40-45 Minuten auf mittlerer Schiene backen, danach herausnehmen und abkühlen lassen.

2 Comments

  • Hallo Dominik
    Mein Mann darf für die nächsten 6 Monate keine Gluten, keine Eier, Haselnüsse und Mandeln mehr essen und auf Laktose sollte er auch verzichten.
    Was rätst du mir, welche Nüsse kann ich nehmen, dass es nicht bitter wird?

    Du hast eine coole Seite hier mit vielen gluschtigen Rezepten!

    • Hallo Brabara,

      da hat dein armer Mann ja ganz schön was vor sich. Schon einmal gute Besserung von hier aus!

      Ich habe es zwar nicht ausprobiert, würde spontan aber zur Paranuss greifen. Die schmeckt eigentlich nicht bitter. Walnüsse halte ich eher für ungeignet. Cashews gehen mit Sicherheit ebenfalls gut.

      Viele Grüße

      Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu