Einfaches Gazpacho

Einfache Gazpacho vegan & glutenfrei

Bei über 30 Grad und einer Dachgeschosswohnung habe ich aktuell relativ wenig Lust auf warme Küche. Schnell muss es gehen und erfrischen. Aktuell gibt es genau aus diesem Grund auch sehr regelmäßig Gazpacho bei mir.

Du kennst Gazpacho nicht?

Gazpacho ist eine Suppe die ursprünglich aus Andalusien in Spanien und Portugal stammt. Im Grunde genommen besteht sie aus rohem Gemüse, das zu einer Suppe püriert und gewürzt wird. Klingt jetzt vielleicht im ersten Moment nicht so appetitlich, ist aber ungeheuer erfrischend und lecker.

Die Zutaten und die Zubereitung variieren ein wenig. Im Grunde besteht Gazpacho aber aus Tomaten, Gurke und Paprika, ergänzt durch weitere Zutaten für mehr Geschmack. Einige pürieren die Suppe komplett und wieder andere mögen es, wenn die Hälfte des Gemüses nur zerkleiner ist. Im Endeffekt ist es aber Geschmackssache und auch eine Frage des Arbeitsaufwands, den du investieren möchtest.

Wichtig ist jedoch, dass du auf sehr gute Zutaten setzt. Denn der Geschmack der Suppe steht und fällt mit der Gemüsequalität. Vor allem die Tomaten sind essentiell wichtig. Nutze hier am besten Kirschtomaten, die möglichst süß sein sollten.

Einfache Gazpacho Suppe vegan & glutenfrei

Erfrischend und scharf zugleich

Gazpacho sollte gekühlt serviert werden. Aus diesem Grund lohnt es sich auch, wenn du die Suppe nach der Zubereitung für 30-60 Minuten in den Kühlschrank gibst. In dieser Zeit entfalten sich die verschiedenen Aromen noch besser. Und diese haben es in sich. Neben Knoblauch und Zwiebeln verwende ich noch Zitronensaft und frische Chili. Auf diese Weise ist die Suppe äußerst erfrischend, hat aber eine sehr charakteristische Schärfe im Abgang. Für mich genau richtig im Sommer. Aber wenn du es nicht so mit Schärfe hast, dann taste dich lieber vorsichtig an den für dich idealen Schärfegrad heran.

Einfache Gazpacho Suppe vegan

Teilen macht Freu(n)de

Hat dir meine Gazpacho Suppe gefallen? Dann teile diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken. Das folgende Bild darfst du auch sehr gerne für Pinterest verwenden. Auf diese Weise können wir noch mehr Menschen für pflanzliche Rezepte begeistern. Du findest mich übrigens auch auf Instagram @veganisstgruen und unter dem Hashtag #veganisstgruen. Folge auch dort meiner Reise durch die Küche!

Einfache Gazpacho Suppe vegan und glutenfrei

Rezept drucken
Einfaches Gazpacho
Vorbereitung 8 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 8 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Tomaten, Gurke und Paprika waschen. Die Gurke halbieren und das Ende abschneiden. Die Paprika entkernen. Die halbe Gurke und die Paprika in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den Kirschtomaten und dem Olivenöl in einen Standmixer geben.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen, grob zerteilen und ebenfalls mit in den Mixer geben. Bei der Chili kommt es darauf an, wie scharf du es magst. Ich persönlich entkerne die Chili nicht und gebe sie komplett dazu. Wenn du sensibel bist, dann fange erst einmal mit einem Drittel Chili an und taste dich langsam an die richtige Schärfe für dich heran.
  3. Püriere jetzt alles auf höchster Stufe durch. Wenn die Konsistenz zu dickflüssig ist, dann gib ein wenig Wasser mit in den Mixer. Das Basilikum dazugeben, noch einmal pürieren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
  4. Die Suppe noch für 30-60 Minuten in den Kühlschrank geben, damit sie schön kalt ist. Servieren kannst du die Suppe mit ein paar Kirschtomaten, etwas Basilikum und Gurke als Einlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu