Spargelsuppe vegan

Spargelsuppe

 

 

Spargelsuppe vegan
Spargelsuppe vegan
 

 
Ein leckeres und leichtes Gericht für zwischendurch. Da man recht viele Spargelreste für den Sud benötigt, habe ich in den letzten Wochen immer wieder Endstücke und Spargelschalen eingefroren habe. Die könnt ihr dann einfach aus dem Froster direkt ins Wasser geben und aufkochen.

Statt Mandelrahm könnt ihr auch einfach 100-150g Sojasahne verwenden. Das spart dann ein wenig Arbeit, aber ich versuche in der Regel auf Fertigprodukte zu verzichten. Meistens hat man Mandeln ja auch ohnehin daheim und von daher ist es eigentlich auch alles schnell gemacht.

Zum Schluss mit frischem Kerbel garnieren und servieren. Meiner war leider nicht mehr so frisch, aber dafür war der Gemüsehändler so nett und hat ihn mir geschenkt.

Die Suppe reicht von der Menge her locker für 4 Personen.
 

 

  • 500g Spargel weiß
  • 2 Esslöffel Margarine
  • 1,8 Liter Wasser
  • Spargelschalen und Enden von ca. 2 kg Spargel
  • Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Sesamöl
  • 80g Mandeln
  • 90ml Wasser für das Mandelrahm
  • 3 Esslöffel Raps- oder Olivenöl
  • 1 Bund Kerbel
  • 2 Esslöffel Mehl
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

 

  1. 1,8 Liter Wasser aufsetzen, mit Salz, 2 Esslöffel Zucker und 1 Esslöffel Zitronensaft würzen.
  2. Endstücke und Schalen von ca. 2 kg Spargel in das Wasser geben und kurz aufkochen. Danach auf kleiner Flamme für 40 Minuten ziehen lassen.
  3. 5 Minuten bevor der Spargelsud fertig ist Margarine in einem Topf erhitzen.
  4. 2/3 vom frischen Spargel in kleine Stücke schneiden und zur Margarine in den Topfgeben. Die Spitzen dabei nicht verwenden.
  5. Für 5 Minuten auf mittlerer Flamme anschwitzen. Dann 2 Esslöffel Mehl hinzugeben und für eine weitere Minute anschwitzen.
  6. Den Spargelsud durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen. Die Spargelreste können entsorgt werden.
  7. Den Sud jetzt zu den Spargelstücken in den Topf geben und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
  8. Den restlichen Spargel mit den Spitzen in dünne Scheiben schneiden. Sesam- und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Spargel darin für 5-6 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Den Spargelsud mit dem Spargel mit dem Zauberstab pürieren.
  10. Die Mandeln mit den 90ml Wasser in der Küchenmaschine zu einem Mandelrahm zerkleinern. Ruhig für 2 Minuten auf voller Stufe pürieren.
  11. Den Mandelrahm in die Suppe geben und noch einmal durchpürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.
  12. Die Suppe mit etwas frischem Kerbel und schwarzem Pfeffer servieren. Den angebratenen Spargel als Einlage verwenden.


[wp_ad_camp_1] [wp_ad_camp_1]

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu