Schnelles Soja Gulasch

Schnelles Soja Gulasch vegan & glutenfrei

Bei der aktuellen Hitze sollte man eigentlich besser nicht zu warm essen. Sonst darf man danach direkt wieder unter die Dusche springen. Aber ich musste noch ein paar Kartoffeln und etwas Paprika loswerden und so hatte ich schon einige Tage vorher die Idee für dieses super einfache Gulasch.

Schnelles Soja Gulasch

Ich war schon ein wenig überrascht, wie wenig Aufwand ich beim Kochen dieses Rezeptes hatte. Eigentlich erledigt sich fast alles von alleine. Du solltest lediglich ab und zu ein wenig rühren, damit nichts am Boden im Topf anbrennt.

Viele der Zutaten wirst du sicher bereits daheim haben. Da man bei Gulasch in der Regel direkt an Fleisch denkt, habe ich mich für Sojagranulat als Zutat entschieden. Ab und zu mag ich diese fleischähnliche Konsistenz ganz gerne. Und in Saucen erinnert es wirklich stark an Hackfleisch.

Täglich sollte Sojagranulat aber natürlich nicht auf dem Teller landen. Denn am Ende bleibt es ein Industrieprodukt, das relativ stark verarbeitet wurde. Ich betrachte es deshalb auch eher als Genussmittel und koche damit 1-2 mal pro Monat.

veganes soja gulasch
Erfrischendes Topping

Da es gerade draußen so heiß ist, wollte ich gerne eine erfrischende Note in diesem Gericht haben. Also habe ich mich für etwas Sojajoghurt entschieden. Diesen habe ich mit frischer Zitronenmelisse abgeschmeckt, die aktuell auf meinem Balkon explodiert. Zumindest dann, wenn ich nicht vergesse sie zu gießen. Dadurch bekommt der Joghurt eine sehr leckere Zitronennote. Im Anschluss einfach noch mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Und schon hat man ein super leckeres Topping für heiße Sommertage.

schnelles soja gulasch

Teilen macht Freu(n)de

Hat dir mein schnelles Soja Gulasch gefallen? Dann teile diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken. Das folgende Bild darfst du auch sehr gerne für Pinterest verwenden. Auf diese Weise können wir noch mehr Menschen für pflanzliche Rezepte begeistern. Du findest mich übrigens auch auf Instagram @veganisstgruen und unter dem Hashtag #veganisstgruen. Folge auch dort meiner Reise durch die Küche!
Schnelles Soja Gulasch vegan und glutenfrei rezept

Rezept drucken
Gulasch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Gulasch
Topping (optional)
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Gulasch
Topping (optional)
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln schälen und in kleine, ca. 5 mm große Stücke schneiden. Umso kleiner, desto schneller wird die Kartoffel am Ende gar. Die Paprika waschen, entkernen und in 5 mm große Stücke zerkleinern.
  2. 200 ml Wasser erhitzen und das Sojagranulat darin für 10 Minuten köcheln lassen. Abgießen und in einem Sieb auffangen. Jetzt mit kaltem Wasser auswaschen und ausdrücken. Damit wascht ihr das nicht ganz so leckere Sojamehl heraus. Am Ende sollte das Granulat aber trocken sein. Idealerweise presst ihr das restliche Wasser mit einem schweren Gegenstand aus dem Sojagranulat heraus.
  3. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und so gut es geht fein hacken. Etwas Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Knoblauch und Schalotten bei mittlerer Hitze für 2-3 Minuten anschwitzen.
  4. Paprika, Sojagranulat und Kartoffeln hinzugeben. Gut vermengen und bei mittlerer Hitze für 2 Minuten anbraten.
  5. Das Tomatenmark und die Dosentomaten hinzugeben. Mit 200 ml heißer Gemüsebrühe aufgießen und alles gut vermengen. Bei hoher Temperatur und geschlossenem Deckel für ca. 35 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch aber mal durchrühren, damit nichts anbrennt.
  6. 10 Minuten vor Ende schon einmal mit getrocknetem Thymian, Salz und Paprikapulver abschmecken. Das Gericht ist gar, wenn die Kartoffeln durch sind. Also zwischendurch mal probieren.
  7. Am Ende noch einmal final abschmecken. Das Soja Gulasch auf Tellern anrichten und zusammen mit dem Sojajoghurt servieren.
  8. Sojajoghurt (Optional): Den Joghurt in eine Schale geben. Die Zitronenmelisse waschen und sehr, sehr fein schneiden. Mit dem Joghurt und dem gehackten Knoblauch vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu