Salat mit Butternusskürbis

Salat mit Butternusskürbis vegan
Bei der aktuellen Hitze freue ich mich leichte Gerichte, die auch nicht zu heiß sein dürfen. Alles andere führt nur zu unnötige Schweißausbrüchen und die kann ich in meiner Wohnung direkt unter dem Dach mal so gar nicht gebrauchen.

In meinem Biomarkt gab es neulich die restlichen Kürbisse der Saison reduziert. Richtig schön sahen diese nicht mehr aus, aber ich kann halt so schlecht an Lebensmitteln vorbeigehen, wenn ich weiß, dass diese in wenigen Tagen in der Mülltonne landen. Also habe ich mir zwei davon eingepackt und daheim erst einmal eingelagert.

Salat mit Butternusskürbis glutenfrei & vegan

Salat mit Butternusskürbis

Salat für sich ist mir in der Regel zu langweilig, weshalb ich es ganz gerne mag, ihn ein wenig zu aufzupeppen. Denn mit der richtigen Einlage macht so ein Salat auch richtig satt. Also habe ich den Butternusskürbis zunächst mit ein paar Gewürzen im Ofen gegart und anschließend in den Salat gegeben. Ein paar geröstete Walnüsse sorgen hier noch für einen zusätzlichen Crunch und sorgen in diesem lauwarmen Salat für den richtigen Kick.

Den Rucola hatte ich noch im Kühlschrank. Durch die Bitterstoffe passt er ganz gut als Kontrast zum leicht süßlichen Kürbis und der Süße im Dressing. Da ich es aber mit den Bitterstoffen nicht übertreiben wollte, habe ich zusätzlich noch etwas Babyspinat hinzugefügt. Bei den Tomaten gibt es mittlerweile eine sehr schöne Auswahl im Biomarkt. Teilweise in sehr unterschiedlichen Farben und Geschmäckern.

Auf den Fotos kommt es jetzt nicht ganz so gut rüber, weil sich die gelben unter dem Salat versteckt haben. Aber es sieht schon sehr appetitlich aus, wenn man bunte Tomaten verwendet. Da hat man direkt Lust seinen  Gabel zu nehmen und anzufangen.

Salat mit Butternusskürbis glutenfrei

Teilen macht Freu(n)de

Hat dir mein Salat mit Butternusskürbis gefallen? Dann teile diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken. Das folgende Bild darfst du auch sehr gerne für Pinterest verwenden. Auf diese Weise können wir noch mehr Menschen für pflanzliche Rezepte begeistern. Du findest mich übrigens auch auf Instagram @veganisstgruen und unter dem Hashtag #veganisstgruen. Folge auch dort meiner Reise durch die Küche!

Pinterest Salat mit Butternusskürbis vegan & glutenftrei

Rezept drucken
Salat mit Butternut
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Schäle den Kürbis und halbieren ihn. Entferne das Innere mit einem Löffel und schneide den Kürbis danach in 1 cm große Stücke, die man später einfach essen kann. Gib den Kürbis in eine Schüssel, gib nun 2-3 Esslöffel Olivenöl dazu und 1 Esslöffel Fenchelsaat. Den Fenchel solltest du vorher etwas im Mörser zerkleinern. Gut vermengen und auf einem Backblech verteilen. Bei 180 Grad für 30 Minuten im vorgeheizten Backofen garen. Danach herausnehmen und ein wenig abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Salat gut waschen und das überschüssige Wasser abtropfen lassen. Die Tomaten und die Sprossen ebenfalls waschen. Die Tomaten halbieren, oder vierteln und erst einmal zur Seite stellen.
  3. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie leicht Farbe bekommen. Aber unbedingt dabei bleiben, damit du die Nüsse nicht zu Grillkohle verarbeitest. Am besten mit wenig Hitze arbeiten.
  4. Gib nun den Senf, den Balsamico, Zitronensaft, Agavendicksaft und etwas Salz und Pfeffer in einen Behälter. Vermenge alles mit einem Stabmixer und gieße nun während zu mixt die 2 Esslöffel Olivenöl langsam dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Gib jetzt alle Zutaten (bis auf die Sprossen) bis auf den Kürbis in eine Schüssel und vermenge alles mit dem Dressing. Jetzt noch vorsichtig die Kürbisstücke unterheben. Alles auf Tellern anrichten und mit den sprossen dekorieren. Danach servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu