Erdmandelmilch

milch aus erdmandeln

Als ich neulich das Rezept für Erdmandel-Ingwer Cookies bei Facebook veröffentlichte, brachte mich eine Userin auf die tolle Idee, dass man aus Erdmandeln ja auch Milchersatz herstellen könnte. Super Tipp, dachte ich mir. Also habe ich mich direkt in die Küche gestellt und es ausprobiert.

Bisher war Mandelmilch mein großer Favorit. Aber ab jetzt hat Erdmandelmilch auf jeden Fall die Nase vorn. Der große Vorteil ist hier, dass die Erdmandeln bereits süß sind und es deshalb ausreicht, wenn man die gemahlenen Erdmandeln* mit Wasser vermengt. Wir benötigen also nur zwei Zutaten.

erdmandelmilch selber machen

Einfach mit dem Löffel verrühren reicht natürlich nicht. Ihr solltet dazu einen Standmixer, oder zumindest einen Stabmixer verwenden. Die Süße der Erdmandeln verbindet sich dann mit dem Wasser und verleiht ihm einen sehr angenehmen Geschmack. Da wir natürlich keine Stückchen in unserer Milch haben möchten, solltet ihr die Erdmandelmilch noch durch einen sogenannten Nussmilchbeutel* abseihen und die Krümel rausfiltern. Im Zweifel geht es auch mit einem sauberen Baumwolltuch, aber ideal ist das nicht. Die Anschaffung eines Nussmilchbeutels lohnt in jedem Fall, da ihr ihn vielseitig einsetzen könnt. Preislich liegen die Beutel zwischen 5 und 9 Euro. Da man sie waschen kann, könnt ihr sie immer wieder verwenden.

Warum Erdmandelmilch selber machen?

Aktuell kann man Erdmandelmilch noch nicht kaufen, von daher bleibt einem nichts anderes übrig, als sie selber zu machen. Mehr als 5 Minuten benötigt ihr dafür nicht. In meinen Augen ist sie den meisten anderen Milchersatzprodukten in Bezug auf den Geschmack deutlich überlegen. Preislich lohnt es sich dagegen nur bedingt, da Soja- und Reismilch mittlerweile sehr günstig zu haben sind. Bei Erdmandeln in Bio Qualität kommt ihr ungefähr auf den Preis von ungesüßter Mandelmilch aus dem Supermarkt. Vorteilhaft ist natürlich, dass ihr euch die Erdmandelmilch in der benötigten Menge herstellen könnt. Ich persönlich verwende Pflanzenmilch nur sehr selten, sodass die 1 Liter Packungen leider zu groß für mich sind und auf Dauer schlecht werden würden.

erdmandelmilch vegan und glutenfrei

 

Rezept drucken
Erdmandelmilch
Vorbereitung 5 Minuten
Portionen
Liter
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Portionen
Liter
Zutaten
Anleitungen
  1. 70 g Erdmandeln gemahlen in einen Standmixer geben. 1/2 Liter Wasser hinzugeben. Alles auf höchster Stufe für 2 Minuten mixen und anschließend mit einem Nussmilchbeutel die gemahlenen Erdmandeln von der Erdmandelmilch trennen. Die Überreste der Erdmandeln könnt ihr anschließend noch für Kekse, Brot, oder Kuchen verwenden.

6 Comments

  • Superlecker !! Leider habe ich keinen Nussbeutel und hab die Milch im Kühlschrank unfiltriert aufgehoben. Das Mus setzt sich am Boden ab. Zum Testen war das also okay. Beim ersten Versuch war die Milch nur 2 Tage haltbar. Deshalb werde ich zukünftig werde ich nur das halbe Rezept mit 250 ml Wasser machen. Das reicht mir dann für meinen Frühstückskaffee und für meine Overnight-Oats. 🙂
    Frisch ist eh besser 😉

    • Hi Ariane,

      danke für deine Erfahrungen. Gut zu wissen, dass sich das Mehl absetzt. Für einen ersten Test auf jeden Fall eine gute Zwischenlösung.

      Ich hatte meine erste Milch nach 2 Tagen schon komplett verbraucht. Deswegen gut zu wissen, dass man sie nicht so lange aufbewahren kann.

      LG

  • Oah ich freue mich grad mega über das Rezept… seit ich in Valencia gelebt habe, liebe ich Erdmandelmilch. Das Getränk heißt dort Horchata und wird immer gut gekühlt, manchmal auch geeist serviert. Werde es morgen mal probieren <3

    • Hi Sarah,

      ja, habe ich im Nachgang dann auch erfahren, dass es in Spanien sehr bekannt ist. Aber keine Ahnung, ob ich es genauso mache. Habe mir kein Rezept dazu vorher angesehen. Viel Spaß dabei und hoffentlich erfüllt es deine Erwartungen.

      LG

      Dominik

  • Ist es normal, dass die Milch bitter schmeckt (vor allem so im Nachhinein)? Oder sind meine Erdmandeln schon nicht mehr gut gewesen? Mir macht das generell nichts aus, nur den Kindern hat es dann nicht geschmeckt!

    • Hi Barbara,

      das hatte ich neulich auch einmal. Ich glaube eher, dass es mit dem Alter der Erdmandel zusammenhängt. Die lagen jetzt auch schon länger bei mir rum und dann hat es recht bitter geschmeckt. Könnte also durchaus der Grund sein. Oder waren deine relativ neu gekauft?

      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu