Sauerkraut selber machen

Sauerkraut selber machen im Glas

sauerkraut selber machen

Kaum jemand macht heutzutage sein Sauerkraut noch selbst daheim. Dabei ist es extrem einfach und kein Vergleich zu den Fertigprodukten aus dem Supermarkt. In diesem Rezept möchte ich euch eine ausführliche Anleitung mitgeben, damit ihr in Zukunft euer Sauerkaut selber machen könnt.

Warum eigentlich selber machen?

Der größte Vorteil von Sauerkraut besteht in seiner Fermentation. Mithilfe von Salz wird das Kraut über Wochen hinweg fermentiert. Bei diesem Prozess entstehen Milchsäurebakterien, die sich extrem positiv auf die körpereigene Darmflora auswirken. Mittlerweile scheint es bewiesen, dass unsere Darmflora enormen Einfluss auf die Verhinderung von Krankheiten hat. Ein Großteil unserer heutigen Zivilisationskrankheiten scheint demnach seinen Ursprung in einer ungesunden Darmflora zu haben. Der regelmäßige Konsum von fermentierten Lebensmitteln kann dabei helfen, die Darmflora langfristig zu stärken.

Produkte aus dem Supermarkt sind leider oftmals nicht fermentiert, sondern einfach nur eingelegt. Der gesundheitliche Nutzen geht dadurch komplett verloren. Sauerkraut selber zu machen ist deshalb eine tolle Alternative zu den hochwertigen, aber auch teureren Produkten aus dem Biomarkt.

sauerkraut einmachen

Was brauche ich dafür?

Die gute Nachricht: Ihr benötigt eigentlich kein spezielles Equipment um Sauerkraut selber zu machen. Ein Stamper plus Sauerkrauttopf erleichtern die Arbeit natürlich. Doch gerade zu Beginn ist es ausreichend, wenn ihr große Schraub-, oder Einmachgläser verwendet. Ansonsten benötigt ihr noch einen Gegenstand um den Kohl zu beschweren. Dieser darf nämlich nicht mit Sauerstoff in Berührung kommen. Bei einem Sauerkrauttopf liegen entsprechende Beschwerungssteine bei. Ihr könnt euch aber auch mit Steinen aus der Natur behelfen. Ich bin in den nächsten Spielzeugladen gegangen und habe mir ein Netz mit Murmeln aus Glas gekauft. Damit geht es ebenfalls hervorragend.

Falls ihr Gefallen an fermentierten Produkten gefunden habt und Sauerkraut selber machen zu langweilig geworden ist, dann kann ich euch außerdem noch Kimchi und Wasserkefir ans Herz legen. Gerade Kimchi gehört bei mir mittlerweile regelmäßig auf den Speiseplan.

Sauerkraut selber machen
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    6-8 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    10 Minuten 4-6 Wochen
    Portionen Vorbereitung
    6-8 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    10 Minuten 4-6 Wochen
    Sauerkraut selber machen
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      6-8 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      10 Minuten 4-6 Wochen
      Portionen Vorbereitung
      6-8 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      10 Minuten 4-6 Wochen
      Zutaten
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Den Weißkohl halbieren und die äußeren Blätter entfernen. Zwei saubere Blätter für später zur Seite legen. Danach den harten Strunk entfernen.
      2. Den Kohl mit einer Reibe in feine Streifen raspeln. Im Notfall geht es auch mit einem scharfen Messer.
      3. Den Kohl mit dem Salz in eine Schüssel geben und für 5-6 Minuten kräftig kneten, damit das Wasser aus dem Gemüse gezogen wird.
      4. Den Kreuzkümmel im Mörser zerstoßen und zusammen mit den Wacholderbeeren, dem Zucker und den Lorbeerblättern unter den Kohl heben.
      5. Nehmt jetzt ein großes Schraub- oder Einmachglas und gebt den Kohl mit der gesamten Flüssigkeit hinein. Jetzt noch feste andrücken und mit den restlichen Blättern abdichten.
      6. Der Kohl muss immer unter Wasser sein. Zu diesem Zweck mit einem Stein beschweren. Ich nehme dafür sogar ein Netz mit Glasmurmeln, die man für 1-3 Euro im Spielzeugladen kaufen kann. Damit klappt es auf jeden Fall super. Beachtet, dass ihr das Glas nicht bis ganz oben füllt. Danach verschließen.
      7. Das Sauerkraut für 3-5 Tage bei Zimmertemperatur lagern und dann für 4-6 Wochen an einen kühlen Ort stellen.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.