Pfeilwurzel- und Quinoamehl

Quinoamehl als Glutenfreie Alternative zu Weizen

 

 

Quinoamehl
Quinoamehl
 

 
Da ich aktuell auf Weizenmehl und Industriezucker verzichte, habe ich mich die Tage mal nach geeigneten Ersatzprodukten umgesehen, damit ich endlich mal wieder Nudeln kochen kann. Ich meine klar, im Biomarkt gibt es ja mittlerweile glutenfreie Varianten aus Mais- bzw. Reismehl, aber ich mag es halt neue Sachen auszuprobieren und auch selber herzustellen.

Irgendwo auf einer US-Seite habe ich dann ein Rezept für Nudelteig mit Pfeilwurzel- und Quinoamehl entdeckt, dass ich mir direkt mal gespeichert habe. Da ich im Biomarkt nicht wirklich fündig wurde, musste ich leider meinen CO2 Fußabdruck etwas erhöhen und habe bei Amazon bestellt. War leider gar nicht so billig…

Für Leute mit Glutenunverträglichkeit natürlich mal wieder ein super Produkt, mit dem man sicherlich das ein oder andere Gericht geschmacklich sehr gut nachkochen kann.

Zum Backen ist Quinoamehl leider nicht wirklich geeignet. Naja, war jetzt nicht so überraschend, ist ja auch kein Klebeeiweiß enthalten, da Quinoa zu den Gänsefußgewächsen gehört und natürlich kein Getreide ist. Aus diesem Grund habe ich halt auch das Pfeilwurzelmehl als Bindemittel mitbestellt. Bin mal gespannt ob das funktioniert. Meine Nudelmaschine wurde jetzt leider auch schon etwas länger nicht mehr benutzt, aber gerade in den letzten Wochen habe ich so richtig Lust auf Fettuccine.

In den nächsten Tagen folgt dann noch eine Anleitung für selbstgemachte Pasta, die ich hier verlinken werde. Bin mal gespannt ob es was wird. Die passende Soße habe ich auf jeden Fall schon im Kopf.

Update 1:
Das Quinoamehl liegt leider noch immer unbenutzt bei mir im Schrank rum. Irgendwie bin ich bisher einfach noch nicht dazu gekommen es richtig auszuprobieren. Das Pfeilwurzelmehl kommt dagegen immer wieder als Soßenbinder zum Einsatz. In der Regel reicht es 1-2 Esslöffel davon in eine Soße zu geben und bereits nach kurzer Zeit verdickt sich die Konsistenz. Eine wirklich schöne Geschichte und dazu auch noch sehr geschmacksneutral.

4 Comments

  • Man bekommt Quinoa-Mehl in Deutschland? Das habe ich bisher nur mal in Amerika gesehen. Dann freue ich mich mal aufs Pasta-Rezept!
    LG Melanie
    PS.: Schöner Blog übrigens!

    • Hi Melanie,

      vielen Dank. Du kannst es sogar direkt bei Amazon bestellen. Bisher bin ich leider noch nicht dazu gekommen, aber wird in Kürze nachgeholt mit der Pasta.

      LG

      Dominik

  • Hallo Dominik,
    kannst du bitte das Nudelrezept aus Quinoamehl und Pfeilwurzel veröffentlichen. Ich würde es gerne mit meiner neuen Nudelmaschine testen.

    Herzlichen Dank
    LG Doris

    • Hi Doris,

      plane ich gerne ein, wird aber noch ein wenig dauern. Es stand immer auf meiner Liste, aber zeitlich habe ich es nie geschafft. Hole ich für dich aber gerne nach. Schick mir gerne eine Mail, oder trage dich für den Newsletter ein, dann informiere ich dich, sobald es online ist.

      Viele Grüße

      Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.