Vegane Currywurst mit Pommes

Vegane Currywurst mit Pommes

currywurst mit pommes vegan

Ran an die Wurst! Heute wird ausnahmsweise mal wieder mit Fleischersatz gearbeitet, denn ich hatte ziemlich große Lust auf eine klassische Currywurst mit Pommes.

Leider ist es ja so gut wie unmöglich vegane Würste ohne Gluten zu kaufen. Bei Vegane Zeiten in Köln wurde ich bisher einmal mit den Tofuwürsten von Vantastic Foods fündig. Leider war die Bratwurst Wiener Art absolut ungenießbar. Die fränkische Version war dagegen ziemlich in Ordnung und schmeckte tatsächlich ganz gut. Mein neues Lieblingsprodukt habe ich allerdings erst vor ein paar Tagen ausfindig gemacht.
veganz würstchen

Die vegane Bratwurst von Veganz bzw. Like Meat (gleiches Produkt) schmeckt wirklich sehr gut und kommt ziemlich nah an das Original ran. Spätestens mit Ketchup schmeckt es täuschend echt. Leider ist der Preis mit knapp 3 Euro für 180 Gramm ziemlich happig. Aber gelegentlich kann man das schon einmal machen. Besonders gut finde ich, dass die Würste beim Braten eine schöne Kruste bekommen und recht knackig sind. Viele andere Produkte sind ja leider extrem fade und labbrig in der Konsistenz. Das hat man bei diesem Produkt Gott sei Dank deutlich besser gelöst.

Wer keine fertigen Pommes kaufen möchte, für den gibt es auf der Seite ein Rezept für den Backofen, das auch nicht besonders aufwendig ist. Ansonsten findet ihr im Biomarkt recht gute Produkte im Tiefkühlregal, die auch ohne sinnlose Zusatzstoffe auskommen.
vegane currywurst mit pommes

Die Sauce für die Currywurst machen wir in diesem Fall dann aber natürlich selber. Das ist nicht besonders schwierig und wir wissen genau über die Zutatenliste Bescheid. Wenn ihr es nicht sonderlich eilig habt, dann lohnt es sich die fertige Currysauce noch einmal über Nacht im Kühlschrank durchziehen zu lassen. Der Geschmack wird dadurch intensiver und ihr könnt die Sauce dann einfach kurz in einem Topf erhitzen. Fürs gute Gewissen darf dann auch das obligatorische Salatblatt auf dem Teller nicht fehlen. Dann schaut es auch weniger nach Fast Food aus 🙂

Rezept drucken
Currywurst mit Pommes
Vorbereitung 5-8 Minuten
Kochzeit 15-20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 5-8 Minuten
Kochzeit 15-20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Schalotten schälen, fein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl für 2-3 Minuten auf mittlerer Hitze glasig dünsten.
    zwiebeln schneiden
  2. Gebt jetzt das Tomatenmark hinzu und bratet es für 1-2 Minuten an, sodass ein leichtes Röstaroma entsteht.
    tomatenmark anbraten
  3. Paprika und Möhren schälen, dann in möglichst kleine Stücke schneiden.
    paprika und möhre schneiden
  4. Das Gemüse kommt jetzt mit in die Pfanne und wird dort für 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze angebraten. Mit Weißwein ablöschen.
    möhre und paprika anbraten
  5. Gebt jetzt die passierten Tomaten hinzu, vermengt alles und lasst die Sauce für ca. 10 Minuten köcheln. Würzt die Sauce währenddessen schon einmal mit Curry, Chili, Cayennepfeffer, Essig, Reissirup, Sojasauce und eventuell etwas Salz.
    tomten hnzugeben
  6. Jetzt noch kurz mit einem Stabmixer pürieren und final abschmecken.
    vegane currysauce
  7. Die vegane Bratwurst separat von allen Seiten goldbraun anbraten und in Stücke schneiden.
    veganz würstchen
  8. Falls ihr Pommes gemacht habt, dann könnt ihr jetzt die Wurst zusammen damit auf einem Teller anrichten und mit der Currysauce servieren.
    vegane currywurst mit pommes

2 Comments

    • Moin Maurizio,

      dank dir! Ja, die Wurst ist unglaublich gut. Ein Kumpel von mir – absoluter Fleischmensch – hat die neulich probiert und fand sie extrem gut. Die Konsistenz ist noch etwas zu mehlig, aber es kommt schon sehr, sehr nahe an den Geschmack einer Wurst auf Basis von Fleisch ran.

      LG

      Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu