Spargel gebraten asiatisch mit Pilzen

Spargel gebraten asiatisch vegan & glutenfrei

Spargel ist so ziemlich das letzte Gemüse, das nur saisonal erhältlich ist. Kein Wunder, dass gefühlt die komplette Bundesrepublik ausrastet, sobald der erste Spargel aus dem Boden kommt. Auch grüner Spargel, der hier in Deutschland lange Zeit eher ein Schattendasein fristete, ist mehr und mehr erhältlich, sobald die Saison anfängt.

Auch ich freue mich jedes Jahr wirklich sehr auf die Spargelsaison. Denn dieses Gemüse ist so unglaublich vielseitig, dass ich immer wieder erstaunt bin. Vom Spargelsalat mit Erdbeeren, über Suppe, bis hin zu Risotto Gerichten kann man damit fast alles machen.

Spargel gebraten asiatisch mit Shiitake Pilzen

Spargel gebraten asiatisch

Heute habe ich den Spargel einfach angebraten und mit asiatischen Gewürzen und etwas thailändischem Basilikum abgeschmeckt, sodass er eine asiatische Note bekommt. Das thailändische Basilikum hatte mir meine Mutter als Pflanze für den Balkon mitgebracht, wo es aktuell fleißig wächst, sofern ich die Geschichte mit dem Wasser nicht vergesse.

Thai Basilikum

Ingwer, Tamari (natürlich gebraute Sojasauce ohne Gluten), Chili und Sesamöl sind so typische Geschmacksnoten, die wir als Europäer mit asiatischen Gerichten verbinden. Und was ich ja immer bei so Gerichten toll finde, die in der Pfanne gebraten werden ist, dass sie meisten enorm schnell fertig sind und dennoch lecker schmecken. Vielleicht warst du ja mal bei einem thailändischen Schnellrestaurant. Mir fällt dann immer wieder auf, wie unfassbar flott der Teller auf meinem Tisch steht. So ein Curry im Wok ist ja meist in 4-5 Minuten fertig. Und wenn man einen guten Laden erwischt, dann ist es auch geschmacklich eine Bombe. Das Gemüse ist dann nicht tot gekocht, sondern schön knackig und frisch. Und genauso verhält es sich auch mit anderen Gerichten, die in der Pfanne bei hoher Temperatur gebraten werden.

Spargel gebraten asiatisch

Hat dir mein Rezept für Spargel gebraten auf asiatische Art gefallen? Dann teile diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken. Das folgende Bild darfst du auch sehr gerne für Pinterest verwenden. Auf diese Weise können wir noch mehr Menschen für pflanzliche Rezepte begeistern. Und falls du dieses Rezept nachkochen solltest, dann nutze gerne den Hashtag #veganisstgruen für dein Instagram Posting. Natürlich würde ich mich auch freuen, wenn du mir auf Instagram in Zukunft folgst.

Spargel gebraten asiatisch mit Shiitake Pilzen vegan & glutenfrei-min

Rezept drucken
Spargel Stir Fry
Vorbereitung 20 Min
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 20 Min
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Entferne mit einem Sparschäler die Schale am weißen Spargel. Du setzt dazu den Sparschäler unterhalb des zarten Kopfes an und schälst den Spargel bis zum Stangenende. 1/2 cm vom Ende wird dann noch abgeschnitten, weil der Spargel hier sehr trocken ist. Den grünen Spargel musst du dagegen nicht schälen. Einfach waschen reicht aus.
  2. Schneide den Spargel jetzt in ca. 2 cm lange Stücke. Die Karotte ebenfalls schälen, halbieren und in ca. 5 mm breite Stücke zerkleinern. Die Zuckerschoten waschen und lediglich grob zerteilen. Dritteln reicht hier eigentlich aus. Die Shiitake ebenfalls nur halbieren oder maximal, je nach Größe, dritteln. Danach das Gemüse separat in Schalen geben und für später zur Seite stellen.
  3. Gib jetzt die Zutaten für die Glasur in einen Schale und vermenge alles. Der Ingwer kommt gerieben dazu. Falls du kein Knoblauchpulver hast, dann nimm einfach frischen, schneide diesen in kleine Stücke und zerdrücke ihn noch einmal mit einer Gabel. Danach einfach mit der Tamari Sauce, dem Ahornsirup, Reisessig, Sesamöl und dem geriebenen Ingwer vermengen.
  4. Erhitze nun Öl in einer Pfanne und gibt zunächst den weißen Spargel hinein. Gut umrühren und die Hitze eventuell leicht reduzieren. Nach 2 Minuten kommen die Möhren und der grüne Spargel dazu. Weiterhin öfter einmal verrühren, damit nichts schwarz wird. Nach 2-3 Minuten gibst du die Zuckerschoten und die Pilze dazu. Kurz für 1 Minute anbraten und dann mit der Sauce ablöschen und alles gut vermengen. 2-3 Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen. Gib nun eine handvoll Thai Basilikum mit in das Gericht und rühre dieses einfach unter, solange es noch heiß ist. Jetzt mit etwas Reis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu