Veganes Club Sandwich

club sandwich vegan

Dieses Club Sandwich ist mein Beitrag für die vegane Blogparade 2016, die unter dem Hashtag #vlogparade2016 läuft. Das Thema lautet „Vegan, Regional, Saisonal & Fast Food“. Im Nachhinein betrachtet, war es gar nicht so einfach, etwas passendes zu finden. Ich wollte zudem irgendwas machen, was den typischen Fast Food Gedanken perfekt wiedergibt und auch unterwegs gegessen werden kann. Also habe ich mich für eine Art veganes Club Sandwich entschieden. Die Hauptzutaten wie Toast, Paprika, Zucchini, Austernpilze, Kartoffeln, Gurken, Salat und Tomaten werden alle aktuell auch in Deutschland angebaut und sind in fast jedem Supermarkt erhältlich.

Da ich auch bei der Mayonnaise möglichst auf regionale Zutaten setzen wollte, habe ich mir eine schnelle Version ohne Soja ausgesucht, die auf Basis von Rapsöl und Sonnenblumenkernen hergestellt wird (Rezept folgt). Für euch tut es natürlich auch eine fertige Mayo aus dem Supermarkt. Dann funktioniert die Zubereitung auch noch einmal etwas flotter.

veganes club sandwich mit kartoffelchips

Einen ersten Test hatte ich noch mit Riesen-Champignons durchgeführt. Letztendlich haben mich aber die Austernpilze deutlich mehr überzeugt. Die fleischähnliche Konsistenz passt besser zu der persönlichen Erwartungshaltung, die man an so ein Club Sandwich hat. Schließlich kennen die meisten von uns diesen Klassiker eher weniger in der vegetarisch/veganen Variante, sondern mit diversen Sorten Wurst und Fleisch.

Die Kartoffelchips waren so ein kleiner Geistesblitz, denn irgendwie gehören Pommes, oder Chips dazu. Leider ist die Zeit durch die Vorgabe der Blogparade etwas begrenzt gewesen. Schließlich sollte die Zubereitung in 20 Minuten möglich sein, was für Pommes ein wenig knapp bemessen ist. Also musste ich die Kartoffeln möglichst dünn schneiden, weshalb sich die Zubereitungsart in Form von Chips förmlich anbot. Das Ergebnis war super knusprig. Allerdings sollte man darauf achten, die einzelnen Scheiben möglichst gleich groß und dick zu schneiden. Kleinere Scheiben werden sonst gerne einmal schwarz und sind dann nicht mehr genießbar. Die einzelnen Chips sollten zudem nicht übereinander liegen, da sie ansonsten nicht knusprig werden.

Ein guter Trick um das fertige Club Sandwich zu fixieren, ist die Verwendung von Zahnstochern oder Schaschlik-Spießen. Damit lassen sich die Sandwiches auch sehr dekorativ hochkant anrichten, sodass sie nicht auseinanderfallen.

Das Club Sandwich ist in Kombination mit den Chips eine ideale Mahlzeit für einen gemütlichen Filmabend daheim. Dazu noch lecker Bier, Wein, oder Mineralwasser und der Tag ist gerettet. Aber auch für ein Picknick im Freien ist es super geeignet. Die Chips würde ich dann aber weglassen, da diese schon frisch hergestellt sein sollten.

 

Rezept drucken
Veganes Cub Sandwich
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Club Sandwich
Tomaten-Mayonnaise
Kartoffelchips
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Club Sandwich
Tomaten-Mayonnaise
Kartoffelchips
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Club Sandwich
  1. Zucchini und Paprika in Scheiben oder Spalten schneiden. Die Pilze hängen meist an einem größeren Bündel. Die einzelnen Pilze einfach abziehen und die größeren halbieren.
    gemüse schneiden
  2. Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Thymian und einer Prise Knoblauchpulver würzen. Gebt 1 Esslöffel Öl dazu und vermengt alles gut.
    gemüse würzen
  3. Erhitzt etwas Öl in einer Pfanne und gebt das Gemüse dazu. Gebt am besten den Deckel drauf und lasst alles für 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Zwischendurch umrühren.
    gemüse braten
  4. Das Brot toasten und auf jeweils einer Scheibe mit der Tomaten-Mayo bestreichen. Mit dem Salat und dem Gemüse belegen. Jeweils zwei Schreiben aufeinander legen und andrücken. Danach in Dreiecke schneiden. Mit dem restlichen Brot verfahrt ihr genauso. Danach zusammen mit den Kartoffelchips anrichten. Fixieren könnt ihr das Brot mit Zahnstochern. Auf diese Weise halten die Dreiecke besser zusammen.
    club sandwich belegen
Tomaten-Mayonnaise
  1. Falls ihr die Mayo selber machen möchtet, findet ihr weiter oben 2 Links. Ansonsten die getrockneten Tomaten für 10 Minuten in warmen Wasser einweichen. Danach in Stücke schneiden und zusammen mit dem Tomatenmark in die Mayo geben. Mit einem Stabmixer gut pürieren. Das geht auch ohne Stabmixer, aber dann müsst ihr die Tomaten wirklich sehr klein schneiden. Danach alles mit einem Löffel vermengen.
Kartoffelchips
  1. Die Kartoffeln in ganz dünne Scheiben schneiden.
  2. In eine Schüssel geben und mit 1 Esslöffel Pflanzenöl und 1 Teelöffel Paprikapulver gut vermengen.
  3. Danach in den bei 180 Grad auf Umluft vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) geben und für 12-15 Minuten knusprig backen. Die Scheiben sollten möglichst einzeln liegen, da sie sonst nicht knusprig werden. Auf dem Bild sehr ihr ein Beispiel.
  4. Nach dem Backen in eine Schüssel geben und salzen. Im Anschluss servieren.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.