Schwarzkohl Risotto

Schwarzkohl Risotto vegan & glutenfrei

Hui, dieses Schwarzkohl Risotto war ganz schön lecker. Als ich im Biomarkt stand und zum ersten Mal Schwarzkohl sah, hatte ich zunächst überhaupt keine Idee davon, wie man ihn idealerweise verwenden könnte. Mittlerweile weiß ich, dass man ihn am ehesten mit unserem Grünkohl vergleichen kann. Geschmacklich kommt Schwarzkohl, der auch als Palmkohl bezeichnet wird, dem Grünkohl auch ziemlich nahe. Sein Geschmack ist aber ein wenig feiner, süßlicher und etwas weniger herb. Neben dem interessanten Geschmack ist der Kohl auch reich an Vitamin-C, Vitamin-B und Ballaststoffen.

Rezept für Schwarzkohl Risotto vegan

Schwarzkohl Risotto und was noch?

Ähnlich wie Grünkohl kann man ihn super in Kombination mit Obst als Smoothie trinken. Abgesehen davon eignet er sich hervorragend für Salate, deftige Suppen, oder Eintöpfe. Oder man macht halt ein leckeres Schwarkohl Risotto daraus. Das Risotto wird durch den Kohl sehr deftig. Aus diesem Grund würde es auch sehr gut passen, wenn man das Risotto mit ein wenig Räuchertofu verfeinert. Das ist mir aber erst im Nachgang aufgefallen.

schwarzkohl

Das Schwarzkohl Risotto wird geschmacklich noch mit etwas Zitronenschale verfeinert. Dadurch erhält das Gericht eine erfrischende Note und auch das enthaltene Eisen kann vom Körper besser aufgenommen werden. Zusätzlich könnt ihr das Risotto noch mit etwas veganem Parmesan auf Basis von Nüssen und Hefeflocken servieren. Die käsige Note passt generell sehr gut zu Risotto.

Im Original wird deshalb echter Parmesan verwendet und während der Zubereitung mit in den Reis gegeben. Die vegane Variante ist ebenfalls sehr lecker. Ihr solltet den veganen Parmesan aber erst gegen Ende mit auf den fertigen Teller geben. Andernfalls verliert das Schwarzkohl Risotto seine sämige Konsistenz, da die Hefeflocken und die Nüsse das Wasser aufsaugen.

Risotto mit Schwarzkohl vegan und glutenfrei

Das Risotto sollte möglicht schnell serviert werden. Denn zu Beginn ist das Risotto noch sehr sämig, aber je länger ihr wartet, desto fester und klebriger wird es. Das könnt ihr nur rückgängig machen, indem ihr das Risotto noch einmal mit etwas Brühe aufkocht. Das geht sogar noch am Folgetag und ist ein Trick, der gerne in der Gastronomie verwendet wird.

 

Rezept drucken
Schwarzkohl Risotto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Schwarzkohl waschen, grob zerkleinern und den großen Strunk entfernen. Die dünnen Teile können verwendet werden. Raspelt die Schale einer mittleren Bio-Zitrone und gebt sie zusammen mit dem Kohl in einen Standmixer oder eine Küchenmaschine. Zwei Esslöffel Olivenöl, eine geschälte Schalotte und eine große Knoblauchzehe mit dazugeben und alles zu einer krümeligen Masse verarbeiten.
  2. Das restliche Öl in einem großen Topf erhitzen. Die verbleibende Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Für 2-3 Minuten bei geringer Temperatur im Öl anschwitzen.
  3. Nehmt eine Pfanne und röstet die Pinienkerne ohne Fett darin an. Gebt jetzt die Masse mit dem Kohl dazu, vermengt alles und erhitzt den Kohl. Der Kohl sollte später warm unter das Risotto gehoben werden. Also ruhig die Hitze reduzieren und warmhalten.
  4. Den Risottoreis hinzugeben und für 2 Minuten anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und warten, bis der Geruch des Alkohols verflogen ist. Reduziert die Temperatur auf mittlere Hitze und gebt eine Schöpfkelle heiße Gemüsebrühe hinzu, sobald der Wein verkocht ist. Ab jetzt müsst ihr regelmäßig im Kreis rühren und darauf achten, dass der Reis nicht anbrennt. Sobald keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist, gebt ihr wieder eine Kelle Brühe hinzu und rührt um. Das macht ihr so lange, bis der Reis bissfest, aber noch nicht ganz fertig ist. Dann gebt ihr die Schwarzkohl masse hinzu und verrührt alles. Gebt eventuell noch etwas Gemüsebrühe hinzu, nehmt den Topf vom Herd, gebt den Deckel drauf und lasst alles noch einmal fünf Minuten ziehen. Dann rührt ihr die Margarine unter, schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab und serviert das Risotto mit etwas veganem Parmesan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.