Zucchini-Hummus

Zucchini-Hummus Rohkost vegan

21 Tage Rohkost-Challenge und ich bin trotzdem nicht verhungert. Stattdessen habe ich ein paar grandios leckere Rezepte für mich entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Von knackigen Zoodles, über Blumenkohlreis, bis hin zu diesem Zucchini-Hummus hier. Kulinarisch gab es also viel zu entdecken.

 

Warum Zucchini-Hummus?

Und warum sollte man jetzt Zucchini-Hummus gegenüber normalem Hummus vorziehen? Muss man nicht, aber es ist ja immer schön eine Abwechslung zu haben und neue Geschmacksrichtungen zu entdecken. Ich sehe hier in erster Linie zwei Vorteile. Zum einen besteht normaler Hummus in der Regel aus einem relativ hohen Ölanteil. Gerade bei Produkten aus dem Supermarkt ist häufig sehr viel Raps-, oder Sonnenblumenöl enthalten.

Dadurch ist der Kalorienanteil im Hummus sehr hoch, wodurch er zu einer kleinen Kalorienbombe wird. Das betrifft aber natürlich nur Personen, die eventuell ein paar Kilogramm verlieren möchten. Zum anderen erhöht man seine Gemüsezufuhr beachtlich, da unser Zucchini-Hummus zu einem großen Anteil aus rohen Zucchinis besteht. Dadurch bleibt der Dip relativ leicht und kalorienarm, verfügt aber über viele Nährstoffe, die vom Körper gut aufgenommen werden können. Ein weiterer Vorteil ist die enorm schnelle Herstellung. Einfach in einen Mixer geben, vermengen, abschmecken und fertig ist der leckere Dip.

Zucchini-Hummus vegan, glutenfrei und rohkost

Auch beim Grillen

Auch zu Grillabenden kann ich mir dieses Hummus-Rezept super vorstellen. Zum Beispiel mit frischem Baguette, Fladenbrot, oder einfach zu veganen Würstchen. Wahrscheinlich könnte man daraus auch ein frisches Dressing für Salate machen. Die Möglichkeiten sind also recht vielfältig.

Ich selbst nehme mir mittlerweile sehr gerne eine Portion wie auf den Fotos mit ins Büro und futter dann ein wenig Grünzeug in der Mittagspause. Speziell die Kombination mit Staudensellerie finde ich hier besonders lecker. Dadurch hat man ein leichtes Mittagessen, viele Vitamine und fühlt sich danach nicht mit aller Macht in den Bürostuhl gedrückt und kurz vorm Wachkoma.

Rezept drucken
Zucchini-Hummus
Vorbereitung 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zucchini schälen. Den Knoblauch ebenfalls und alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben. Bei höchster Stufe zu einer glatten Masse pürieren. Mit Salz, Paprika und Zitronensaft abschmecken. Mit Rohkost servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.