Anzeige: Veganer Burrito mit Saucen von Byodo Naturkost

Burrito-vegan-mit-schwarzen-Bohnen-byodo

Anzeige

Als vor wenigen Tagen ein Paket mit veganen Bio Saucen von Byodo Naturkost bei mir eintrudelte, schrie dies förmlich nach einem Verwöhnwochenende mit veganem Fastfood. Also habe ich mich am Freitag erst einmal im Biomarkt mit Zutaten für einen veganen Burrito eingedeckt.

Das Testpaket von Byodo enthielt nämlich neben Aioli auch vegane Mayo mit Paprika und eine würzige Tex Mex Sauce. Also die idealen Voraussetzungen für das leckere Trend-Food aus Mexiko samt Beilage. Das Ergebnis war dann auch so lecker, dass ich den zweiten Burrito direkt auch noch gegessen habe. Mein Sofa und ich waren danach für den Rest des Tages ziemlich beste Freunde.

veganer-Burrito-mit-Limettenreis-byodo

Was kommt so in einen Burrito alles rein?

In der Regel sind Reis und Bohnen die Grundlage eines jeden mexikanischen Burritos. Also habe ich braunen Reis zubereitet und diesen mit glatter Petersilie und etwas Limettensaft verfeinert.

Bei der Bohnensorte habe ich mich für schwarze Bohnen entschieden und diese mit etwas Knoblauch aromatisiert. Dazu gab es Grillgemüse aus dem Backofen, Salat, Tomate und frische Guacamole. Für die richtige Schärfe habe ich etwas von der Byodo Tex Mex Sauce dazu gegeben. Und da ich schon ewig keine leckere Aioli mehr gegessen habe, gab es als Beilage noch ein paar knusprige Country Potatoes.

veganer-Burrito-Rezept-byodo

Alle Saucen aus dem Paket sind nicht nur vegan, sondern auch zu 100% aus rein biologischen Zutaten. Im Vergleich zu vielen anderen Produkten schmeckt man hier einfach, dass Byodo bereits seit über 30 Jahren im Bereich Bio-Produkte aktiv ist und wert auf hohe Qualitätsstandards legt. Das merkt man auch daran, dass alle Produkte frei von Hefe und Gluten sind. Auch das ist bei Produkten mit Biosiegel nicht unbedingt der Standard.

Der von mir verwendete Burrito ist übrigens ebenfalls glutenfrei. Mittlerweile gibt es da ziemlich gute Produkte im Reformhaus, oder Biomarkt. Falls ihr also aus gesundheitlichen Gründen auf glutenhaltiges Getreide verzichten wollt, dann könnt ihr das Rezept hier also trotzdem problemlos daheim nachkochen.

veganer burrito byodo naturkost

Sind Burritos das ideale Fast Food?

Im direkten Vergleich zu anderen Fast Food Gerichten sind Burritos schon fast eine gesunde Alternative. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren, da es immer auch auf die Füllung ankommt. In Kombination mit Gemüse und hochwertigen Kohlenhydraten war Fast Food jedoch selten gesünder. Brauner Reis und schwarze Bohnen sind ideale Sattmacher und versorgen den Körper mit langkettigen Kohlenhydraten. Dadurch bekommen wir die nötige Energie um durchgängig leistungsfähig zu bleiben. Durch die langsame Verstoffwechselung bleiben wir zudem lange satt und glücklich. Dadurch bleiben auch plötzlich aufkeimende Heißhungerattacken aus.

byodo

Mitmachen und gewinnen!

In Zusammenarbeit mit Byodo Naturkost verlose ich 3 Produktpakete an alle Leser meines Blogs. Das Paket besteht aus den hier vorgestellten Saucen (Aioli, Paprika Mayo, Grill & Tex Mex Sauce, zusätzlich erhaltet ihr noch eine leckere Asia Sauce). Dazu gesellen sich vier weitere Vertreter der würzigen Art. Ein leckerer Tomaten Ketchup gesüßt mit Agavendicksaft, ein Körniger Senf, eine Barbecue Sauce und der Byodo Bratöl Klassiker.

Schreibt mir einfach eine nette E-Mail an veganisstgruen@gmail.com, oder hinterlasst einen Kommentar am Ende des Beitrages. Die Gewinner werden dann von mir per Zufallsprinzip ausgewählt. Vergesst bitte nicht, mir eure E-Mail mitzuteilen, damit ich die 3 Gewinner bezüglich der Anschrift auch kontaktieren kann. Eure Daten werden von mir lediglich an Byodo Naturkost weitergeleitet und nicht für andere Zwecke von mir verwendet.

Glückwunsch an Antje, Connie und Sascha. Eure Saucen sind auf dem Weg zu euch.

Rezept drucken
Veganer Burrito mit Limettenreis
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Burritos
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Burritos
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Reis nach Packungsbeilage zubereiten. Entweder im Topf, oder einfacher, in einem Reiskocher. Den Backofen schon einmal anstellen und bei 180 Grad und Umluft vorheizen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Paprika und Zucchini waschen und in schmale Streifen schneiden. Danach in eine Schale geben, einen Teelöffel Öl hinzugeben und gut vermengen. Auf einem Blech verteilen, sodass sich nichts berührt und ihr Paprika und Zucchini bereits etwas früher aus dem Ofen nehmen könnt. Die Kartoffeln benötigen nämlich etwas länger. Dann in den Ofen geben. Die Backzeit hängt jeweils von der dicke der Zutaten ab. Die Kartoffeln benötigen maximal 50 Minuten, Gemüse 10-12 Minuten. Ich würde eher auf die Farbe schauen. Alles sollte leicht braun, aber natürlich nicht verkohlt sein. Die Kartoffeln einfach mit einem Messer einstechen, um zu sehen, ob sie schon gar und knusprig sind. Danach herausnehmen und mit Salt würzen.
  3. Einen Teelöffel Öl in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. Zwei der Zehen in den Topf geben und bei mittlerer Hitze anbraten. Die Dose mit den Bohnen öffnen und samt Kochwasser aus der Dose mit in den Topf geben. Für 10 Minuten köcheln lassen bei geringer Hitze.
  4. Für die Guacamole das Fleisch einer Avocado in einer Schüssel geben. Alles mit der Gabel zerdrücken, sodass eine homogene Paste entsteht. Mit Salz, Paprikapulver und frischem Zitronensaft nach Belieben abschmecken. Die letzte Knoblauchzehe hineinrühren. Die Tomate halbieren, den Strunk entfernen und in feine Würfel schneiden. Dann mit unter die Guacamole heben.
  5. Den fertigen Reis nehmen und mit der Petersilie vermengen. Die Schale einer halben Limette reiben und hinzugeben. Mit etwas Limettensaft vermengen und abschmecken. Ich habe ungefähr den Saft einer halben Limette dafür verwendet.
  6. Die Burritos gegen Ende der Backzeit unserer Kartoffeln kurz für 1-2 Minuten mit in den Ofen geben, damit sie warm werden und etwas biegsamer.
  7. Die Burritos auf eine Arbeitsplatte legen. Jetzt etwas Reis darauf verteilen. Gebt ein paar Löffel schwarze Bohnen oben drauf. Mit Salat, Grillgemüse, Guacamole und Byodo Tex Mex Sauce belegen. Die Seiten einklappen und einrollen. Ihr solltet nicht zu viel Füllung verwenden, da es sonst schwierig wird den Burrito richtig zu rollen.

7 Comments

  • Hallo,
    Ein tolles Gewinnspiel und das Rezept klingt sehr lecker. 🙂
    Ich würde mich über einen Gewinn freuen.

    Viele Grüße Anja

    • Hallo Anja,

      ich lose am Wochenende aus und melde mich dann gerne bei dir, falls du gewonnen hast. Wahrscheinlich dann hier als Antwort auf dein Kommentar.

      Viele Grüße

      Dominik

    • Hallo Manuel,

      auch für dich: Ich lose am Wochenende aus und melde mich dann gerne bei dir, falls du gewonnen hast. Wahrscheinlich dann hier als Antwort auf dein Kommentar.

      Viele Grüße

      Dominik

  • Ein solches Rezept habe ich schon lange gesucht!
    Vielen lieben Dank für die ausführliche Beschreibung, mit der man es leicht nachmachen kann. Besonders gefällt mir, dass zusätzlich der Burrito glutenfrei ist.
    Über einen Gewinn würde auch ich mich sehr freuen 🙂

    Viele Grüße,

    Connie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.