Hirse Tabouleh

Hirse Tabouleh glutenfrei

Was ist eigentlich Tabouleh?

Tabouleh kommt ursprünglich aus der libanesischen, bzw. syrischen Küche. Bestimmt hast du ihn schon einmal im Falafelladen um die Ecke gegessen. Im Original wird Tabouleh aus Couscous oder Bulgur hergestellt. In der Regel wird viel Petersilie mit in den Salat gegeben.

Weil Couscous und Bulgur nicht glutenfrei sind, habe ich nach einer Alternative gesucht und mich für Hirse entschieden. Wobei es mit Quinoa mit Sicherheit auch sehr lecker wäre, aber davon hatte ich ohnehin nichts mehr im Vorratsschrank.

Tabouleh mit Hirse vegan & glutenfrei

Hirse Tabouleh mit Rotkohl und Birne

In dieser Variante kommt noch frischer Rotkohl dazu, der dem Salat nicht nur eine Tolle Farbe gibt, sondern auch noch sehr knackig ist. Umso feiner du den Rotkohl schneidest, desto besser kann er am Ende das Dressing aufnehmen. Zusätzlich lässt sich fein geschnittener Rotkohl natürlich besser essen, als wenn du am Ende riesige Stücke in deinem Hirse Tabouleh hast. Dazu nimmst du am besten eine Reibe. Es geht aber auch mit einem guten Messer.

Da sich Rotkohl und Süße sehr gut vertragen, kommen noch Cranberries und eine Birne mit in den Salat. Frische Minze sorgt für eine frische Note. Für zusätzlichen Crunch sorgen geröstete Cashewkerne.

Damit der Geschmack richtig zur Geltung kommt, solltest du den Salat nicht sofort servieren, sondern für 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Erst dann kommen die gerösteten Cashews dazu. Andernfalls würden die Kerne zu sehr durchweichen. Das Hirse Tabouleh eignet sich sehr gut als Beilage, oder zum Grillen. Die Reste packe ich mir dann meist ein und nehme sie mit ins Büro.

Hirse Tabouleh vegan

Teilen macht Freu(n)de

Hat dir mein Hirse Tabouleh gefallen? Dann teile diesen Beitrag in den sozialen Netzwerken. Das folgende Bild darfst du auch sehr gerne für Pinterest verwenden. Auf diese Weise können wir noch mehr Menschen für pflanzliche Rezepte begeistern. Du findest mich übrigens auch auf Instagram @veganisstgruen und unter dem Hashtag #veganisstgruen. Folge auch dort meiner Reise durch die Küche!

Hirse Tabouleh vegan und glutenfrei

Rezept drucken
Hirse Tabouleh
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Tabouleh
Dressing
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Tabouleh
Dressing
Anleitungen
  1. Die Hirse 2-3 mal mit kaltem Wasser waschen, damit sich eventueller Schmutz löst. Danach nach Anleitung in der doppelten Menge Gemüsebrühe aufkochen.
  2. Den Rotkohl halbieren, den Strunk entfernen und entweder mit einem scharfen Messer, oder einer Reibe in feine Streifen schneiden. Umso feiner, desto leckerer Wird es am Ende.
  3. Die Cashews in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und dann zur Seite stellen. Die Cranberries grob mit dem Messer zerhacken.
  4. Die Birne waschen, halbieren und entkernen. In sehr feine Streifen schneiden. Die Blätter der Minze abzupfen, waschen und ebenfalls fein schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Streifen zerkleinern.
  5. Jetzt gebt ihr den Rotkohl in einer große Schüssel. Minze, Birne, Cranberries und Zwiebel dazugeben. Die Hirse erst etwas abkühlen lassen. Am besten auf Raumtemperatur. Danach ebenfalls unterheben und gut vermengen.
  6. Das Dressing in einem Gefäß verrühren und über den Salat geben. Gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch für 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Noch einmal durchrühren und erst kurz vor dem Servieren die Cashews unterheben, damit diese nicht zu weich werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu