Italienischer Reissalat

italienischer Reissalat

Dieses Jahr haben wir spontan bei Freunden Silvester gefeiert. Ein kleines Buffet sollte es werden, aber letztendlich ist es doch wieder ausgeartet. Es klappt halt leider nie, dass jeder nur so viel mitbringt, wie er selber essen würde. Ein Großteil des Buffets war vegetarisch, ein Teil auch vegan. Verhungern musste ich also nicht. Und nachdem wir nach Mitternacht noch in einem kleinen Club um die Ecke waren, wurden um 3 Uhr noch einmal die Reste des Buffets geplündert und unter den Gästen aufgeteilt. Wegschmeißen mussten wir also Gott sei Dank dann doch nichts.

italienischer-reissalat-mit-tomaten-und-oliven

Zu solchen Anlässen bietet es sich immer an einen herzhaften Salat mitzubringen. Das ist meist günstig und enorm sättigend. Dieses Mal wurde es ein italienischer Reissalat, der bei den meisten gut ankam.

Keine Ahnung, ob irgendwer aus Italien sowas essen würde, oder doch die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, aber mir hat es sehr gut geschmeckt und der Salat ist recht schnell und einfach gemacht. Getrocknete Tomaten, Oliven und Rucola sorgen dabei für das typisch italienische Flair auf dem Teller. Und selbst die Nationalfarben der italienischen Flagge kommen nicht zu kurz.

italienischer-reissalat-mit-rucola

Da der Reis relativ schnell trocken und hart wird , solltet ihr den Reissalat noch am gleichen Tag servieren. Die Aufbewahrung im Kühlrschank über Nacht kann ich nicht empfehlen. Essen kann man den Reissalat natürlich noch immer, aber meinen Gästen würde ich ihn dann nicht mehr unbedingt auftischen. Als Mittagssnack im Büro taugt er dann aber allemal noch.

italienischer-reissalat-vegan-und-glutenfrei

Italienischer Reissalat: Welcher Reis eignet sich besonders?

Als Reissorte bietet sich am ehesten Langkornreis, oder Wildreis an. Speziell Langkornreis bekommt ihr für wenig Geld im Supermarkt. Hier gibt es auch Varianten mit Kochbeutel. Ich persönlich verwende diese nicht, sondern nutze einen Reiskocher. Aus meiner Sicht wird bei solchen Beuteln nur unnötig Plastik verschwendet. Wer sich ein wenig mit Reis beschäftigt, der wird schnell feststellen, dass die richtige Wassermenge für den Geschmack sehr wichtig ist.

Den Reis zu kochen ist auch der einzige wirkliche Aufwand den man für dieses Rezept betreiben muss. Alles andere wird einfach klein geschnitten, untergemischt und muss dann ein wenig durchziehen. Etwas getrockneter Thymian und Oregano runden den Salat dann geschmacklich noch ein wenig ab.

Rezept drucken
Italienischer Reissalat
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Reis nach Packungsbeilage kochen, abschütten und ein wenig abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen, Tomaten und Oliven in mundgerechte Stücke schneiden. Danach alles unter den Reis mischen.
    italienischer-reissalat-mit-rucola
  2. Balsamico, Olivenöl und Zucker vermengen. Gründlich mit dem Salat vermischen und alles mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu