Rahmwirsing mit Tempeh

Rahmwirsing mit Tempeh
Rahmwirsing mit Tempeh

Jahrelang habe ich keinen Wirsing gegessen. Als Kind habe ich ihn irgendwann mal probiert und seit diesem Tag nicht mehr mit der Kneifzange angefasst.

Vor kurzer Zeit habe ich mich dann doch wieder herangewagt und war positiv überrascht, dass er mir mittlerweile dann doch sehr gut schmeckt. Im Laufe der Jahre verändert sich der persönliche Geschmack dann halt doch ziemlich stark und natürlich kommt es auch immer auf die Art und Weise der Zubereitung an. Zumindest Rosinen und Rosenkohl bleiben aber erst einmal auf meiner roten Liste.

In dieser schnellen Version wird einfach etwas Wirsing zusammen mit Pilzen angebraten und mit Sojasahne abgelöscht. Der knusprige Tempeh rundet das Gericht ab. Und falls ihr jetzt Geschmack an Tempeh gefunden haben solltet, dann schaut doch mal hier nach weiteren Rezepten.

Zubereitungszeit:20 Minuten

 

  • 150g Wirsing
  • 100g Chamignons
  • 100g Tempeh
  • 250ml Sojasahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Muskat
  • 1 kleine Zwiebel
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

 

  1. Den Wirsing waschen und den harten Strunk entfernen, danach in feine Streifen schneiden.
  2. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden, danach zur Seite stellen.
  3. Den Knoblauch schälen und in fein reiben, Zwiebel schälen und ebenfalls fein hacken. Danach beides mit etwas Öl für 3 Minuten in einer Pfanne anschwitzen.
  4. Jetzt die Pilze und den Wirsing hinzugeben und unter gelegentlichem rühren für 6 Minuten anbraten.
  5. Mit der Sojasahne ablöschen, Hitze reduzieren und für 10 Minuten weiter kochen.
  6. In der Zwischenzeit reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, den Tempeh in ca. 5 mm dicke Dreiecke schneiden und von beiden Seiten kross anbraten. Danach mit Salz und Pfeffer würden und mit Küchenpapier das überschüssige Fett aufsaugen.
  7. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  8. Auf einem Teller anrichten und den Rahmwirsing mit Tempeh servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu