Kala Namak Salz

Kala Namak, was ist das?

Kala Namak Salz
Kala Namak Salz

Erst vor kurzem habe ich von Kala Namak gehört und war über die Beschreibung etwas überrascht. Ein Salz das nach Ei schmecken soll? Geht das überhaupt? Ja, es geht sogar sehr gut.

Der Vorteil von Kala Namak für die vegane Küche ist wohl recht offensichtlich. Plötzlich ist es möglich, dass wir veganen Gerichten den typischen Geschmack von Eiern verleihen. Ich denke da vor allem an vegane Mayonnaise, Kartoffelsalat und veganes Rührei mit Räuchertofu. Mit etwas Trickserei kann man vielleicht sogar gefüllte Eier imitieren.

Für Personen die den Geschmack vermissen, ist dieses Salz also so etwas wie der heilige Gral.

Das Kala Namak, das auch als Schwarzsalz bezeichnet wird, kommt übrigens aus Indien und wird dort in Curries, Chutneys und anderen Gerichten verwendet. Durch einen hohen anteil an Schwefelwasserstoff entsteht der typische Geruch von Eiern. Probiert man etwas von dem Kala Namak könnte man meinen, man beiße in ein gekochtes Frühstücksei mit etwas Salz oben drauf.

Bei der Herstellung des Salzes werden die Früchte des Terminalia chebula Baumes, die Harad Same, zusammen mit einer Salzlösung verkocht. Durch diesen Prozess und den hohen Eisengehalt wird das Salz schwarz/rötlich und schaut auf jeden Fall sehr hochwertig aus.

Da Schwefelwasserstoff ein giftiges Gas ist stellt sich die Frage, ob ein Gesundheitsrisiko besteht. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat das Salz getestet und für unbedenklich befunden. In so geringen Mengen, wie es in Gerichten als Gewürz eingesetzt wird, braucht man keine Angst vor gesundheitlichen Folgen zu haben.

Dem Kala Namak wird zudem eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Aber das ist ja mittlerweile bei jedem Lebensmittel so. Da mag man meinen, dass es quasi nur noch Superfoods im Supermarkt zu kaufen gibt. Dem Harad Samen wird zum Beispiel eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Je nachdem für wen ihr kocht, solltet ihr also vorsichtig mit dem Salz umgehen. Ansonsten könnte das eventuell ungewollte folgen mit sich bringen.

Wo ist Kala Namak erhältlich?

Wie so oft kann man das Salz zum Beispiel in diversen Online Shops und bei Amazon kaufen (Kala-Namak Salz). Die Preis sind für die Bioprodukte allerdings teilweise recht hoch. So kosten 200g vom Kala Namak beispielsweise um die 3-5 Euro. In vielen Asialäden, oder indischen Supermärkten ist es ebenfalls erhältlich, aber dann meist nicht in Bioqualität. Ob das bei Salz mit dem Bio jetzt so wichtig ist, kann ich nicht beurteilen. Ich persönlich konzentriere mich ja meistens auf Obst und Gemüse. Bei Salz und Pfeffer ist mit Bioqualität oftmals nicht so wichtig.

Quelle: Salz Kontor

Hier auch noch ein paar Rezepte:

1) Veganes Rührei
2) Vegane Mayonnaise

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu