Zitronengras Tee

Zitronengras Tee wie beim Asiaten

 

 

Zitronengras Tee
Zitronengras Tee
 

 
In der Mittagspause gehe ich mit meinen Kollegen öfters mal zum Vietnamesen um die Ecke. Da dieser einigermaßen authentisch ist, bekommt man dort auch diverse Tees angeboten.

Besonders gut hat mir immer der Zitronengras Tee gefallen, der leider immer etwas unverhältnismäßig teuer ist. Also, schnell in den Asiamarkt meines Vertrauens gerannt, alle Zitronengrasstangen in den Korb gepackt und ab zur Kasse.

Wichtig ist, dass ihr das Zitronengras nicht zu lange kochen lasst und auch nur auf niedriger bis mittlerer Stufe, da ansonsten die Vitamine verloren gehen. Was übrigens auch nicht sonderlich gut funktioniert ist, das Zitronengras in einem zweiten Aufguss noch einmal wiederzuverwenden. Da kommt leider nicht mehr sonderlich viel Geschmack bei raus.

Zitronengras hat natürlich eher mit Gräsern, als mit Zitronen etwas gemein. Verwendung findet es vor allem in den Küchen Thailands und Vietnams. Mit der zunehmenden Beliebtheit von asiatischen Gerichten ist es mittlerweile aber auch in fast jedem gut sortierten Supermarkt bei uns zu finden.

Übrigens ein guter Tipp zur Lagerung:

Ich friere das Zitronengras immer auf Vorrat im Beutel ein. So hält es sich sehr lange und lässt sich auch direkt ganz gut verarbeiten. Das frische Zitronengras hält sich aber auch so für 2-3 Wochen im Kühlschrank.

Im Sommer lässt sich der Tee auch perfekt im gekühlten Zustand als Eistee genießen.
 

 
2 Stengel Zitronengras
Eventuell etwas Zucker, oder Agavendicksaft zum Süßen
 

 
1) Das Zitronengras fein hacken.

2) Einen Topf mit einem Liter Leitungswasser zum kochen bringen und das Zitronengras hinzugeben.

3) Bei niedriger bis mittlerer Hitze für 10 Minuten köcheln lassen.

4) Den Zitronengras Tee am Ende der Kochzeit durch ein Sieb gießen und den fertigen Tee in einem Gefäß auffangen.

5) Nach Belieben und Bedarf mit Zucker, oder Agavendicksaft süßen und anschließend servieren.

Viel Spaß damit.


[wp_ad_camp_1] [wp_ad_camp_1]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu