vegane Mousse au Chocolat

Vegane Mousse au Chocolat

vegane mousse au chocolat 2

Bei der Verwendung von Seidentofu als Basis für Nachtisch und Kuchen war ich bisher immer ein wenig skeptisch. Ein Nachtisch aus Bohnen? Kann sowas überhaupt schmecken? Die Antwort ist: Ja, es kann!

Spätestens nach dem veganen Käsekuchen meiner Mutter bin ich restlos davon überzeugt und verwende dieses Produkt regelmäßig.

Auf die vegane Mousse au Chocolat wurde ich neulich von einer Freundin gebracht. Mit qualitativ hochwertigen Zutaten erinnern Geschmack und Konsistenz unglaublich stark an das Originalprodukt. Leider ist die vegane Variante auch fast genauso mächtig, sodass man im Anschluss möglichst schnell ein Sofa in der näheren Umgebung aufsuchen sollte.

Wer das Rezept ein wenig aufpeppen möchte, der kann noch einen Schuss Rum, Cognac, oder Kaffee mit hineingeben. Auch Orangenschale, oder Orangenlikör passt geschmacklich super.

Das Rezept ist eigentlich so gut wir narrensicher und viel einfacher als die Original Mousse au Chocolat. Ihr solltet nur darauf achten, dass ihr die Schokolade nicht zu heiß schmelzt und das ihr den Seidentofu ordentlich aufschlagt, damit die Konsistenz schön cremig ist.

Die Mengenangaben reichen für ungefähr 3-4 Portionen, da die Mousse au Chocolat sehr mächtig ist.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Für unseren vegane Mousse au Chocolat benötigen wir:

  • 400g Seidentofu
  • 200g Zartbitter Kuvertüre
  • 1 handvoll Mandelsplitter
  • 1 handvoll Cranberries
  1. Wasser in einem Topf aufkochen und danach die Hitze reduzieren, sodass es nicht mehr kocht.
  2. Die Zartbitter Kuvertüre in grobe Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und im Wasserbad unter Rühren schmelzen.
  3. Den Seidentofu in eine Küchenmaschine geben und cremig schlagen. Mit Handmixer, oder Pürierstab geht es natürlich auch. Am Ende sollten keine Klumpen mehr im Tofu sein.
  4. Die geschmolzene Kuvertüre in den Tofu geben und alles gut vermengen, sodass sich die Schokolade gut verteilt und das Weiß vom Tofu nicht mehr sichtbar ist..
  5. Im Anschluß portionieren und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  6. Bevor ihr die vegane Mousse au Chocolat serviert, werden die Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Fett angeröstet und oben auf die Creme gegeben. Jetzt noch ein paar Cranberries dazugeben und fertig ist ein leckerer Nachtisch..


[wp_ad_camp_1] [wp_ad_camp_1]

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu