Spaghetti Bolognese vegan

Spaghetti Bolognese vegan mit Tofu

 

 

Spaghetti Bolognese vegan
Spaghetti Bolognese vegan
 

 
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Hier mal wieder ein Klassiker der in den meisten Küchen Deutschlands regelmäßig auf den Tisch kommt. Bei meiner Mutter gab es zumeist eine etwas gruselige Variante zum Mittagessen. 1 kg Hackfleisch vom Discounter wurde dann in reichlich Öl angebraten und mit Salz/Pfeffer gewürzt. Irgendwann schwamm das billige Fleisch dann in gefühlt 2 Litern Wasser. 2 Dosen Tomaten haben den Genuss dann endgültig abgerundet. Alleine die ganzen Fettaugen auf der Soße haben mich damals schon beim Anblick schaudern lassen. Man muss aber dazu sagen, dass meine Mutter ansonsten eine sehr gute Köchin ist, aber Spaghetti Bolognese hätte Sie mal besser sein lassen.

Egal, hier verwenden wir ja ohnehin kein Fleisch. Der Tofu muss auf jeden Fall gut in reichlich Öl angebraten werden, da er dadurch Wasser verliert und in seiner Konsistenz etwas bissfester wird. Durch den Staudensellerie bekommt das Gericht noch ein wenig Pep und der Zucker fördert den süßlichen Geschmack der Tomaten zusätzlich.

Wer mag, der kann am Ende noch ein wenig frischen Basilikum mit in die Soße geben.
 

 

  • 200g Tofu natur
  • 2 Dosen gestückelte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Karotte
  • 100g Staudensellerie
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Glas Rotwein (kann auch weggelassen werden)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Esslöffel Oregano
  • 1 Esslöffel Rosmarin
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

 

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen und beides bei mittlerer Temperatur für 4-5 Minuten anschwitzen.
  2. Den Tofu mit den Händen zerbröseln und in eine separate Pfanne mit reichlich Öl geben. Für ca. 8 Minuten anbraten bis der Tofu Farbe bekommt. Eventuell etwas Öl nachgeben. Dieser Schritt ist extrem wichtig, da der Tofu dadurch knusprig und bissfest wird. Danach zu den anderen Zutaten in den Topf geben.
  3. Karotte schälen und zusammen mit dem Sellerie in kleine Stücke schneiden. Erst einmal zur Seite stellen.
  4. Das Tomatenmark zum Tofu in den Topf geben und gut vermengen. Für 2 Minuten alles zusammen anbraten, danach Karotten und Sellerie hinzugeben und mit dem Zucker süßen.
  5. Alles für weitere 5 Minuten zusammen braten und danach mit dem Rotwein ablöschen. Kurz warten bis der Geruch des Alkohols verflogen ist und dann die Dosentomaten hinzugeben.
  6. Alles zusammen für 10 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Kurz vor Ende mit Salz, Pfeffer, Oregano, Rosmarin und Zitronensaft abschmecken.
  7. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsangabe bissfest garen und anschließend mit der veganen Bolognese servieren.

Eventuell mit etwas frischem Basilikum servieren und schmecken lassen. Guten Hunger!


[wp_ad_camp_1] [wp_ad_camp_1]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu