Brokkolisuppe

Brokkolisuppe
Brokkolisuppe

Ein gutes Gericht muss nicht aus Millionen Zutaten bestehen. Wer ein gutes Produkt hat, der kann auch mit wenig Aufwand ein tolles Essen damit zaubern. Diese Brokkolisuppe sollte der Beweis dafür sein, dass man nicht 10 Liter Sojasahne und verrückte Gewürze dafür benötigt. Wenn ihr also nach der Arbeit gestresst seid und noch schnell ein gesundes Abendessen zubereiten möchtet, dann solltet ihr jetzt Zettel und Stift aus der Schublade holen und die Ohren spitzen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

 

  • 500g Brokkoli
  • Wasser
  • Gutes Olivenöl
  • Messerspitze Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer

 

 

  1. Einen Topf mit reichlich Wasser zum kochen bringen und gut salzen.
  2. Den Brokkoli in Stücke zerteilen und für 5-6 Minuten is kochende Wasser geben.
  3. Den Brokkoli im Anschluss aus dem Kochwasser holen (nicht wegschütten) und kurz mit kaltem Wasser abbrausen, damit die Farbe erhalten bleibt.
  4. Den Brokkoli jetzt in einen Standmixer geben, oder einfach den Pürierstab verwenden um ihn sehr fein zu pürieren. Dabei solange mit dem Kochwasser auffüllen, bis ihr die gewünschte Konsistenz habt. Einige mögen es ja etwas flüssiger als andere.
  5. 1-2 Esslössel Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch hinzugeben und noch einmal gut durchpürieren, danach final abschmecken.
  6. Wenn ihr die Brokkolisuppe serviert, dann schaut es immer ganz nett aus, wenn man etwas frischen Pfeffer und Olivenöl drauf gibt.
  7. Wenn ihr die Suppe erst am Folgetag essen möchtet, dann hebt etwas Wasser auf. Aus Erfahrung dickt die Suppe über Nacht noch etwas ein, dann könnt ihr sie einfach mit etwas Wasser wieder aufkochen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu