Schokoladen Muffins

Leckere Schokoladen Muffins (vegan & glutenfrei)

Schokoladen-Muffins vegan
Schokoladen-Muffin vegan und glutenfrei

Wenn das so weitergeht, dann mutiere ich noch zur Backfee. Nachdem das mit den Blaubeer Muffins und dem Bananenkuchen so gut funktioniert hat, habe ich mich jetzt auch an eine vegane Variante der Schokoladen Muffins gewagt. Im Prinzip ist der Muffinteig ja immer recht ähnlich und so muss man lediglich ein paar Zutaten austauschen.

Schoko-Muffin

Ein kleiner Tipp: Ich persönlich verwende am liebsten Kokosöl. Das ist zwar sehr teuer, aber geschmacklich überzeugt es auf ganzer Linie, da der Teig dadurch eine sehr frische Note bekommt. Aus diesem Grund wird Kokosöl auch gerne bei der Herstellung von Eiskonfekt verwendet. Daher kommt dann auch die kühlende Wirkung im Mund. In Kuchen und Muffins wirkt dieser Effekt sehr erfrischend.

Der Teig reicht für ein Blech mit ungefähr 12-14 Schokoladen Muffins.

Zubereitungszeit:40 Minuten

Für unsere veganen und glutenfreien Schokoladen Muffins benötigen wir:

  • 300g Glutenfreies Mehl
  • 300ml Sojamilch (ungesüßt)
  • 300g Zartbitter Kuvertüre
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • 80ml Sonnenblumenöl (ist zwar teuer, aber ich empfehle Kokosöl für einen frischeren Geschmack)
  • 10g Vanillezucker
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz

 

 

  1. Das glutenfreie Mehl zusammen mit dem Kakaopulver, Backpulver und dem Natron in einer Schüssel vermengen.
  2. 200g von der Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
  3. Zucker, Vanillezucker, geschmolzene Kuvertüre, Salz, Sojamilch und Öl mit einem Handmixer vermengen und danach zu der Mehlmischung geben.
  4. Den Backofen auf Umluft bei 180 Grad vorheizen.
  5. Die restliche Kuvertüre grob hacken und die Schokoladenstücke danach vorsichtig mit einem Löffel unter den Teig heben.
  6. Ein Muffinblech entweder mit Papierförmchen bestücken, oder die Muffinform mit etwas Öl auspinseln, damit die Schokoladen Muffins sich am Ende besser lösen.
  7. Etwas von dem Teig in jede der Muffinformen geben und sobald der Backofen vorgeheizt ist für 25-35 Minuten auf mittlerer Schiene Backen. Je nach Stärke des Ofens kann es länger dauern, aber auch schneller gehen. Also am besten auf den Bräunungsgrad der Muffins schauen.


[wp_ad_camp_1] [wp_ad_camp_1]

4 Comments

  • Lieber Dominik, die Schokomuffins waren super lecker! Danke fürs Rezept! 🙂 Eine Anmerkung, ich habe das Rezept ein paar Mal durchgelesen aber kann die Verwendung des Kakaopulvers im Text nicht finden 😉 Vielleicht bin ich blind 😉 Ich hab es dann zur Mehlmischung gegeben. Und beim nächsten Mal mache ich glaube ich noch eine Tafel Schoki zusätzlich rein, aber das ist ja subjektive Empfindung 😀 GLg Betti

    • Hallo Betti,

      danke für das Lob. Du hast natürlich absolut Recht…ich habe das Kakaopulver einfach vergessen. Aber so wie du es gemacht hast hatte ich mir das eh vorgestellt.

      LG

      Dominik

  • Hallo Dominik,

    Das Rezept hört sich sehr lecker an – ich werde es morgen ausprobieren!
    Habe aber noch eine Frage: Kann man die Sojamilch auch durch eine andere „vegane Milch“ austauschen (z.B Kokos- oder Mandelmilch – eventuell dann den Zucker reduzieren)?

    LG Laura

    • Hallo Laura,

      das habe ich noch nicht getestet. Bei mir fungiert Sojamilch oft als Bindemittel, da es eine emulgierende Wirkung hat. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es auch so funktioniert. Ganz vll. auch mit Mineralwasser. Eventuell testest du es erst einmal mit 1-2 Muffins? Dann kannst du die restliche Masse ja entsprechend anpassen, falls es nicht klappt. Berichte ruhig einmal, ob es funktioniert hat.

      LG

      Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu