Rote Bete Salat

Rote Bete Salat
Rote Bete Salat

Da hat meine Mitbewohnerin Nr. 1 mal wieder alles mögliche aus dem Kühlschrank gefischt und irgendwie zu einem Salat verwurschtelt, der dann tatsächlich auch noch extrem gut geschmeckt hat. Nicht umsonst nennt man sie auch Meisterin der Schlonz-Kocherei.

Da die Rote Bete mit ihrem erdigen Geschmack sehr dominant ist, sollte man durch ein wenig Süße und Säure versuchen die richtige Balance zu finden. In diesem Fall passt die Mango wirklich super, sodass man auf andere Süßungsmittel komplett verzichten kann. Ein wenig Zitrone rundet die Sache dann ab.

Dieser Salat ist auch perfekt für die Mittagspause geeignet, da man sich danach satt, aber nicht übersättigt fühlt. Einfach am Abend vorher alle Zutaten zusammenwerfen und in einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Werfen wir einen Blick in den Einkaufswagen:

  • 500g Rote Bete (frische schmeckt besser, aber vorgegart ist natürlich auch ok)
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Packung Kresse
  • 1/2 Packung frische Minze
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Mango
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  1. Rote Bete grob würfeln und in eine Schüssel geben
  2. Kichererbsen abschütten und zur Roten Bete geben
  3. Die Mango schälen und in Streifen schneiden. Dann ebenfalls in die Schüssel geben
  4. Minze grob hacken, Kresse abschneiden und alles zu den restlichen Zutaten geben
  5. Alles mit Zitrone, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Man sieht, wirklich unglaublich schnell und easy gemacht, aber dennoch total lecker und super als Beilage geeignet. Dieser Rote Bete Salat eignet sich auch extrem gut als Mitbringsel für Parties und Geburtstage, da er im Gegensatz zu Blattsalat nicht zusammenfällt.

6 Comments

    • Hi Nicole,

      aus dem Bauch heraus könnte ich mir auch sehr gut Weintrauben darin vorstellen. Da gab es auch mal einen tollen Salat von Jamie Oliver, wo er Weintrauben und Estragon kombiniert hat.
      Papaya funktioniert sicher auch sehr gut, ebenso wie Pfirsisch.

      LG

      Dominik

  • Habe mich heute an diesen genialen Salat gewagt. Allerdings mit einer Nektarine statt Mango. Frisch mundet er absolut super!
    Ich bin gespannt, wie morgen in der Mittagspause der 2. Teil schmeckt, wenn die Zutaten über Nacht durchgezogen sein werden.
    Basmati-Naturreis passt ganz hervorragend dazu, für alle, die es gehaltvoller möchten.
    Danke für die schöne Anregung!

    • Hallo Heidi,

      freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Mittlerweile nehme ich mir den Salat auch öfters mal mit auf die Arbeit. Schmeckt auch ohne Früchte sehr gut, wenn es mal extrem schnell gehen soll.

      Danke für die Anregung mit dem Reis, werde ich auch mal austesten.

      Grüße

      Dominik

  • Danke für das tolle Rezept,der Salat ist fantastisch!
    Und ich hab wegen unreifen Mangos Weintrauben genommen,passt sehr gut ?

    • Hi Friederike,

      perfekt, dann wurden die Weintrauben jetzt auch getestet und können problemlos empfohlen werden 🙂
      Freut mich, dass der Salat geschmeckt hat.

      Liebe Grüße

      Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.