Pastinakensuppe mit Artischocken Chips

Pastinakensuppe

Pastinakensuppe mit Artischocken Chips

Pastinakensuppe stand schon sehr lange auf meinem Zettel. Auf der Suche nach einem leckeren Rezept kamen mir ein paar Ideen um die Einlage in der Suppe ein wenig deftiger zu gestalten. Das Endergebnis ist leider ein wenig aufwändiger, aber lohnt sich am Ende auf jeden Fall.

Wer Geld sparen möchte kann die Kräuterseitlinge und auch die Artischocken eigentlich weglassen, aber es ist schon ein ganz nettes Aroma und auch die Mundhaptik wird noch einmal deutlich aufgewertet.

Kräuterseitlinge sind für Veganer ohnehin ein toller Pilz. Viel Vitamin B3 und B5, wenig Kalorien und Fett, sowie sehr viele Ballaststoffe. Einer meiner absoluten Lieblingspilze, da man ihn super anbraten kann und er dabei trotzdem sehr bissfest bleibt.

Wir brauchen:

600g Pastinaken

250g Kartoffeln (mehlig kochend)

100g Kräuterseitlinge

1 Artischocke

1 kleine Bio Orange

1 Bund glatte Petersilie

1 Teelöffel Currypulver

2-3 cm frischer Ingwer

1 Stängel Thymian

1 Liter Gemüsebrühe

2 Schalotten

2 Knoblauchzehen

Meersalz und Pfeffer

reichlich Sonnenblumenöl

Und los geht es:

1) Schalotten und 1 Knoblauchzehe schälen und würfeln. Zusammen in einem großen Topf und ca. 2 Esslöffeln Öl bei mittlere Hitze ungefähr 5 Minuten anbraten.

2) Kartoffeln und Pastinaken schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Danach in den Topf geben und noch ein paar Minuten zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anbraten. Dabei immer wieder umrühren, damit alles ein wenig Farbe bekommt.

3) Als nächstes 1 Liter Gemüsebrühe in den Topf geben (sollte ebenfalls heiß sein, ansonsten kühlt die Brühe das komplette Gericht wieder runter). Das Ganze sollte jetzt auf mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten kochen.

4) In der Zwischenzeit die Orangenschale abreiben und den Saft der Orange auspressen. Beides erst einmal zur Seite stellen. Der Ingwer kann ebenfalls schon einmal gerieben werden.

5) Den Stiel der Artischocke entfernen, die äußere Schicht abschneiden und den Boden vom Heu befreien. Ist nicht so ganz easy, aber hier findet ihr eine gute Video-Anleitung dazu.

6) Den Boden der Artischocke anschließen in Streifen schneiden.

7) Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, die Seitlinge in ca. 1 cm große Stücke schneiden und die 2. Knoblauchzehe ebenfalls schälen und hacken. Pilze und Knoblauch zusammen in die Pfanne geben und ca. 6 Minuten kräftig anbraten. Nach einer Minute die Hitze reduzieren und den Thymian hinzugeben. Immer wieder rühren damit nichts anbrennt und die Pilze von allen Seiten schön braun sind. Mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken.

8) Wenn die Pastinaken weich sind die Suppe vom Herd nehmen und gründlich mit einem Zauberstab pürieren. Mit der Orangenschale, dem Saft und dem Ingwer abschmecken. Salzen und Pfeffern.

9) Jetzt noch die fertigen Pilze hinzugeben, aber ein paar zur Dekoration bei Seite legen. 3/4 der Petersilie ebenfalls fein schneiden und in die Suppe geben. Alles noch einmal gründlich pürieren.

10) 2 cm Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Artischocken Chips goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtupfen und mit etwas Salz bestreuen.

11) Die Pastinakensuppe in einen tiefen Teller geben, mit Seitlingen, Petersilie und den Artischocken Chips garnieren.

12) Wer möchte kann noch für die Optik ein wenig Sojasahne, oder Reis Cuisine hinzugeben. Muss aber nicht sein.

 

Guten Hunger 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu