Menu

Shirataki Miso Tofu Suppe

Shirataki Miso Tofu Suppeshiratakinudeln mit miso tofu suppe

Vegan dürfte in Japan ein so gut wie unbekannter Begriff sein. Selbst für das Wort Vegetarier gab es früher keinen allgemeinen Begriff. Dieser wurde erst später vom englischen Wort „vegetarian“ abgeleitet. Dennoch habe ich die Küche dieses Landes in meiner Studienzeit in Tokio lieben gelernt. In Punkto Geschmack, Vielfalt und Qualität stellt sie für mich die mit Abstand beste Küche der Welt dar. Leider sind tierische Bestandteile in sehr vielen Gerichten eher die Regel und nicht die Ausnahme.

Der Unterschied zur westlichen Küche ist jedoch, dass Fleisch und Fisch eher in homöopathischen Dosen eingesetzt werden und Gemüse eine sehr wichtige Rolle in nahezu jedem Gericht spielt. Während man in Deutschland ein Schnitzel als Hauptbestandteil ansieht, sind Fisch und Fleisch in Japan in der Regel eher ein kleiner Bestandteil des großen Ganzen. Das legitimiert meiner Ansicht nach den Konsum tierischer Produkte zwar nicht, zeigt aber einen etwas verantwortungsvolleren Umgang.miso tofusuppe

Dennoch, meine Shirataki Miso Tofu Suppe zeigt, dass man japanische Gerichte in vielen Fällen recht schnell und problemlos veganisieren kann. Durch die Shirataki-Nudeln ist die Suppe glutenfrei und damit auch für Personen mit Zölliakie geeignet. Wer damit keine Probleme hat, der kann natürlich auch Soba-Nudeln, oder Nudeln aus Weizenmehl verwenden. Auch Glasnudeln können eine glutenfreie Alternative sein.misosuppe mit tofu und gemüse

Shirataki-Nudeln werden aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt und sind quasi frei von Kohlenhydraten und Fett. Dabei sättigen sie aber dennoch recht gut. Die Nudeln selbst haben so gut wie keinen Eigengeschmack und müssen deshalb mithilfe von Saucen und Suppen geschmacklich aufgewertet werden. Dafür hat man ein sehr leichtes, bekömmliches Gericht, mit einer angenehmen Sesamnote. Andere Nudeln sind vom Geschmack her aber sicherlich vorzuziehen. So gibt es in einigen Bioläden mittlerweile sehr leckere Sobanudeln der Marke „King Soba„, die aus 100% Buchweizenmehl hergestellt und aus diesem Grund ebenfalls glutenfrei sind. Im Asiamarkt werdet ihr leider ausschließlich Varianten mit einem kleinen Anteil an Weizenmehl finden.

Shirataki Miso Tofu Suppe
Rezept drucken
Eine leckere und leicht bekömmliche Suppe mit japanischem Flair.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Shirataki Miso Tofu Suppe
Rezept drucken
Eine leckere und leicht bekömmliche Suppe mit japanischem Flair.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Shirataki Nudeln bekommt ihr auf jeden Fall im Asiamarkt, oder auch in so manchem Biomarkt. Sie sind recht geschmacklos, haben dafür aber so gut wie keine Kalorien. Zudem sind Shirataki Nudeln glutenfrei. Eine gute Alternative mit mehr Geschmack sind Sobanudeln aus Buchweizenmehl. Im Biomarkt bekommt ihr Varianten aus 100% Buchweizen. In den meisten Fällen ist aber auch ein kleiner Teil Weizenmehl hinzugefügt. Dadurch sind Sobanudeln nicht glutenfrei. Also immer auf die Verpackung schauen. Die Sobanudeln einfach nach Packungsbeilage kochen, abgießen und erst beim Serviervorgang mit in die Suppe geben.
  2. Die Shirataki werden unter kaltem Wasser abgewaschen. Das Wasser aus der Verpackung wird weggeschüttet.
  3. Gebt die Nudeln danach für 2-3 Minuten in heißes, aber nicht kochendes Wasser. Auf diese Weise verlieren die Nudeln den leicht fischigen Geruch.
  4. Die Karotten werden gewaschen, geschält und in feine Streifen geschnitten. Danach stellt ihr sie erst einmal zur Seite. Auch den Knoblauch und den Ingwer könnt ihr bereits schälen und fein reiben bzw. hacken.
  5. Erhitzt jetzt etwas Wasser in einem Topf und kocht die Karotten für 5-6 Minuten, sodass sie noch bissfest sind. Das restliche Wasser könnt ihr später für die Suppe verwenden. Nehmt die Karotten dann einfach raus und gebt sie in etwas kaltes Wasser. Auf diese Weise bleibt die Farbe erhalten.
  6. Erhitzt jetzt etwas Öl in einer Pfanne und bratet Ingwer und Knoblauch bei mittlerer Hitze für 2-3 Minuten an.
  7. Vermengt jetzt die Misopaste mit dem Sesamöl, dem Zucker und der Sojasauce in einer kleinen Schale. Gebt jetzt das Wasser in den Topf zu dem Ingwer und dem Knoblauch und rührt die Misopaste mit der Sojasauce und dem Sesamöl ein. Dieser Sud bildet jetzt die Grundlage für eure Suppe. Der Sud sollte nicht kochen, also einfach auf mittlerer Hitze für 10 Minuten ziehen lassen.
  8. Wascht den Spinat und die Sprossen. Schneidet den Tofu in mundgerechte Stücke.
  9. Gebt jetzt alles mit den Karotten in den Topf und lasst es für 5 Minuten ziehen. Zum Schluss noch die Shirataki Nudeln für 1 Minute im Sud erhitzen.
  10. Jetzt könnt ihr eure Miso Tofu Suppe anrichten. Hackt noch ein paar Frühlingszwiebeln und gebt diese oben auf den Teller. Noch etwas gerösteter Sesam und ein paar Tropfen Sesamöl und schon könnt ihr servieren.
    misosuppe mit tofu und gemüse
2 Comments
  1. Susi9 31. Januar 2016 / Antworten
  2. SinaMarie 6. März 2016 / Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *