Menu

Codecheck App im Schnelltest: Vegan einkaufen leicht gemacht

Die Codecheck App im Schnelltest

codecheck app für veganes einkaufen

Bildrechte liegen bei www.codecheck.info

Heute möchte ich euch eine wirklich interessante Smartphone App vorstellen, die von der Schweizer Seite Codecheck entwickelt wurde und für Android und IOS verfügbar ist. Mit der Codecheck App lassen sich Produkte suchen und auf ihre Inhaltsstoffe überprüfen. Dies geschieht entweder über eine normale Suchmaske, oder über einen Barcode Scanner.

Praktischerweise kann man auch persönliche Warnungen auswählen, auf die dann beim Scan geachtet wird. Darunter fällt beispielsweise ob ein Produkt glutenhaltig, laktosefrei, oder auch vegan ist. Zusätzlich kann man sich auch noch einige interessante Artikel zu diversen Gesundheitsthemen durchlesen, aber der Scanner ist natürlich der interessanteste Teil der App.

Ich habe das mal am Beispiel des Tofu-Aufschnitts „Papilllon“ von Taifun getestet. Als Warnungen habe ich für mich „vegan“ und „glutenhaltig“ hinterlegt.

codecheck app vegan einkaufen

Bildrechte liegen bei www.codecheck.info

Hier seht ihr den ersten Screen auf meinem Smartphone. Schon ganz oben bekomme ich die Warnung, dass dieses Produkt nicht für mich geeignet ist. Zeitgleich bekommt man noch ein Produktbild, sowie die Möglichkeit dieses Lebensmittel online zu kaufen angezeigt.

Screenshot_2016-03-06-07-55-24

Bildrechte liegen bei www.codecheck.info

Scrolle ich etwas nach unten, so wird mir zunächst eine Bewertung der Inhaltsstoffe angezeigt. Hier könnte ich jetzt noch einmal drauf klicken und würde dann entsprechend sehen, dass die Stoffe Calciumsulfat, Guarkernmehl und Magnesiumchlorid für meinen Körper unbedenklich sind. Hier kann ich jetzt auch noch einmal tiefer einsteigen und mir zum Beispiel anzeigen lassen, was für Eigenschaften diese Stoffe haben. Bei Calciumsulfat steht beispielsweise, dass dies ein künstlicher Säureregulator ist, der gerne als Stabilisator in Brot zur Steuerung der Geliereigenschaften eingesetzt wird. Eine wirklich tolle Funktion. Hier sollte man allerdings aufpassen, denn bei vielen Inhaltsstoffen werden Behauptungen bezüglich der gesundheitlichen Wirkung aufgestellt, die nicht unbedingt belegt, oder mit Quellenangaben versehen sind. Außerdem können, ähnlich wie bei Wikipedia, alle Einträge auch von den Usern editiert und verändert werden.

Zeitgleich bekomme ich eine Nährwert-Ampel angezeigt, die sich mit dem enthaltenen Fett, Zucker und Salzgehalt des Produktes beschäftigt. Hier sehen wir, dass in diesem Aufschnitt der Salz- und Fettgehalt recht hoch ist. Das sind beispielsweise Informationen auf die ich in der Vergangenheit eher nicht so genau geachtet habe.

Screenshot_2016-03-06-07-55-34

Bildrechte liegen bei www.codecheck.info

Auf dem nächsten Screen der Codecheck App wird mir schließlich erklärt, warum das Produkt für mich nicht geeignet ist. Zwar ist der Aufschnitt vegan und laktosefrei, aber leider ist in dem Produkt gluten enthalten. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe zeigt dann auch, dass zu einem größeren Anteil „Weizeneiweiß“ enthalten und das Produkt aus diesem Grund nicht für jeden geeignet ist.

Praktischerweise werden mir aber direkt glutenfreie Alternativen angezeigt, die ich von links nach rechts scrollen und mir anzeigen lassen kann. Dabei wird leider nicht zwingend darauf geachtet, dass diese Alternativprodukte auch vegan sind. Dies kann man gut an dem vegetarischen Aufschnitt von Landhof auf dem Screenshot sehen. Dennoch ist die Funktion natürlich trotzdem sehr hilfreich.

Screenshot_2016-03-06-07-55-59

Bildrechte liegen bei www.codecheck.info

Schließlich werden dann auch noch die Vor- und Nachteile dieses Produktes aufgelistet. Diese Punkte kommen allerdings von den Usern selber und können dann von anderen Nutzern mit JA/NEIN bewertet werden. Vorteil hier ist beispielsweise, dass dieser Aufschnitt anscheinend recht gut schmeckt. Bei den Nachteilen des hohen Preises etc. sind sich die Nutzer aber dann uneinig. Aber so kennt man das ja. Frag 100 Leute und bekomme 100 Meinungen.

Das sich hier einige einen Spaß erlauben, sieht man ziemlich gut an den sehr amüsanten Bewertungen für die Red Bull Cola. Und ja, Red Bull Leipzig ist auch nicht gerade mein Lieblingsverein 🙂

Screenshot_2016-03-06-06-21-03

Bildrechte liegen bei www.codecheck.info

Fazit: Die Codecheck App ist wirklich sinnvoll und erleichtert den Einkauf deutlich, sodass man nicht mehr stundenlang die Inhaltsstoffe auf der Rückseite der Verpackung studieren muss. Die App ist kostenlos und auch die Werbeintegrationen halten sich angenehm im Hintergrund, sodass selbige nicht störend wirken. Einige Bereiche müssen und sollten aber noch verbessert werden. Zudem wären Quellenangaben sinnvoll, da zwar Behauptungen zu gesundheitlichen Nachteilen einiger Inhaltsstoffe aufgelistet, aber diese nicht belegt werden. Außerdem können Inhaltsstoffe etc. von den Nutzern editiert werden, was die App sehr fehleranfällig macht. Der Ansatz ist also wirklich gut, aber man sollte dennoch weiter kritisch hinterfragen und nicht alles für bare Münze nehmen, was dort steht. Für den gelegentlichen Einkauf und einen schnellen Überblick ist sie jedoch gut geeignet.

2 Comments
  1. Simone 6. März 2016 / Antworten
    • Dominik 7. März 2016 / Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Vegan & Glutenfrei: Mein neuer Videokurs

x